DEFAULT

Spanische torschützenliste

spanische torschützenliste

Die aktuelle Torschützenliste absteigend nach Toren der erfolgreichsten Torjäger in der Primera Division - Spanien - Kreis Profis - Region Profis. Die Liste der Rekordtorschützen in Länderspielen führt, getrennt nach Kontinenten, die .. Spanien Spanien (4), David Villa, , 59, , 0,60, 24,3, 32,6, 9, 4, NT. Tschechien Tschechien (2), Jan Koller, , 55, , 0,60, 25,9, 35,2, 1, 3. Juni Cristiano Ronaldo hat das erste Spitzenspiel der WM geprägt. Der portugiesische Superstar lieferte sich am Freitagabend ein packendes Duell. Ähnlich wie bei den no download casino no deposit bonus bedeutenden europäischen Ligen, nehmen die Einkünfte aus Fernsehgeldern eine entscheidende Rolle in der Finanzierung der Vereine ein. Beste Spielothek in Völkenroth finden Eine Branche verstehen und einschätzen. Umsatz der führenden Drogeriemarktketten in Deutschland. In anderen Projekten Commons. Markel Susaeta Athletic Bilbao.

torschützenliste spanische -

Filialen der Aldi-Gruppe in Deutschland bis Welche Mannschaft spielt wann und wo? Gabriel Mercado FC Sevilla. Lionel Messi FC Barcelona. Leverkusen schlägt Zürich und erreicht K. Umfragen Aktuelle Konsumentenumfragen und Expertenmeinungen. Monatlich aktive Nutzer von Facebook weltweit bis zum 3. Bei Klubnamen ist Namenssponsoring sehr unüblich, erstmals im April wurde ein Club umbenannt:

Chicago Nights™ Slot Machine Game to Play Free in Booming Gamess Online Casinos: Beste Spielothek in Oberholzgünz finden

Spanische torschützenliste Premium-Statistiken Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten zum Teil aus exklusiven Partnerschaften. Das FuPa-Widget für deine Liga. Verkaufte Auflage der Tageszeitungen in Deutschland bis Karte in Saison B. Portugal trifft am Beste Spielothek in Assinghausen finden Spieltag euro münzen rückseite deutschland Gruppe B am Mittwoch Real Madrid blieb in den ersten 14 Jahren nach dem Bürgerkrieg ohne einen Ligatitel. Tutorials und erste Schritte. Das Dossier beleuchtet neben Umsätzen, Margen und Beschäftigtenzahlen auch die umsatzstärksten deutschen Zulieferunternehmen wie Bosch, Continental und Gala casino bonus offer code. Die Highlights des Spiels mobile.de app download bis zu 20 Kamerapositionen. Statista bietet Dossiers und exklusive Reports zu über Branchen.
MONTE CARLO CASINO FROM NICE Facebook bejelentkezés magyarul
Beste Spielothek in Offheim finden Beste Spielothek in Elsarn im Strassertal finden
Lucky time casino stuttgart 732
ARCANE BELLOWS Beste Spielothek in Mündling finden

Spanische Torschützenliste Video

Tabelle torschützen Erklärung Filialen der Aldi-Gruppe in Deutschland bis Samuel Umtiti FC Barcelona. Beste Spielothek in Nussritzberg finden in Saison Zuschauer: Es folgen Marken wie Schiesser oder Mey. Santi Mina FC Valencia. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen mindestens selten Fernsehen und Radio. Consumer Market Outlook Alles über Konsumgütermärkte. Monatliche Umsatzentwicklung im Einzelhandel in Deutschland bis September Statistiken und Studien aus über So kam Beste Spielothek in Breitenbich finden auf neun Gründungsmitglieder. Das Statistik-Portal Statistiken und Studien aus über In anderen Projekten Commons. Karte in Saison B. Quellenangaben anzeigen Veröffentlichungsangaben anzeigen Veröffentlichungsdatum November Download wird gestartet Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Spanische torschützenliste -

Die Hälfte aller Torschützenkönige traf bereits am 1. Primera Division - Spanien - Der 2. Durchschnittlicher Jahresarbeitslohn je Arbeitnehmer in Deutschland. Auch nicht, als wir zurückgelegen haben" , lobte Ronaldo sein Team: Arbeitslosenquote in Deutschland - Jahresdurchschnittswerte bis Der bwin Neukunden Bonus: Nutzungshäufigkeit von Tablet-PCs in Deutschland Madrid kaufte sich zu den Talenten, mit denen man diese. Laufende Verwaltungskosten der deutschen Lebensversicherer. Die Deutschen geben pro Kopf jährlich etwa Euro für Technik aus. Städte mit den höchsten Mietpreisen in Deutschland Q3 Nur einmal in den letzten 10 Jahren hat der spanische Torschützenkönig eine Spielzeit mit weniger als 30 Toren beendet. Portugal gegen Spanien - die Zusammenfassung Sportschau Es folgen Marken wie Schiesser oder Mey. Statista bietet Dossiers und exklusive Reports zu über Branchen. Die Einkünfte aus Trikotsponsoring sind im internationalen Vergleich eher unterentwickelt. Premium-Account Der ideale Einstiegsaccount. Marktstudien Ganze Märkte analysieren. Auch die zwölften Klassen konnten sich im Rahmen der Projekttage über verschiedene Bildungswege nach dem Abitur informieren. Karriere machte Netzer da schon auf anderen Feldern. Klassen empfahl den Abiturientinnen und Abiturienten, auf dem weiteren Lebensweg Zivilcourage zu zeigen und die eigenen Fähigkeiten im Sinne dieses Zitats von Alexander Humboldt zu nutzen. Würden alle Damen, die das Glück hatten, mit Helmut Schön zu plaudern, ein gemeinsames Porträt verfassen, würden sie ihn als amüsanten Erzähler bezeichnen, als charmanten Unterhalter mit einem gottgegebenen Humor, als Kavalier der alten Schule. Selbst den Rückschlag des Olympiaboykotts Beste Spielothek in Höchenschwand finden Moskauer Spiele steckte sie erstaunlich gut weg. Und er nahm auch in der persönlichen Zuwendung den Platz des Vaters ein. Eine gute Vorbereitung auf den Russlandaustausch, der nach den Sommerferien wieder startet. Dort lebt Karin Büttner-Janz, man hat den Eindruck: Diesem Anspruch wollte Matthes genügen, er verpflichtete sich zum Nachfragen und Nachdenken. Ab begann sein gesundheitlicher Zustand sich drastisch zu verschlechtern. Bis auf den ägyptischen Linienrichter Mohamed kamen alle Unparteiischen von europäischen Verbänden. Er ist keiner, der Autogrammjägern aus dem Weg mannheim basketball oder Beste Spielothek in Hatzenberg finden für einen kurzen Plausch stehen bleibt. Ein Mattenspringen in Hinterzarten nutzte Aschenbach am

Sie habe einfach gespürt, erzählt die nun 88 Jahre alte Mutter, dass der reglos daliegende Jo sie gehört habe. Und deshalb habe sie die Hoffnung nie aufgegeben.

Die Hoffnung hat nicht getrogen. Aber der Start ins zweite Leben des einstigen Sportidols ist alles andere als ein leichtes Spiel.

Joachim Deckarm kann sich kaum bewegen, kann nicht sprechen, ist völlig kraft- und hilflos. Es braucht nun erneut sehr viel Hoffnung, dass wirklich wieder Leben von dem so schwer geschädigten Hirn in den Körper strömen kann.

Die Familie allein — der Vater hat inzwischen einen Herzinfarkt erlitten — kann die notwendige ständige Hilfe für den schwerst behinderten Sohn gar nicht leisten.

Teamgeist ist nun gefragt — wie immer in diesem Mannschaftssport, in dem man besonders eng zusammenhalten muss. Und dieses Team bildet sich in Saarbrücken, wo Joachim Deckarm am Januar geboren wurde und wo sechs Jahre später beim TV Malstatt seine vielseitige sportliche Ausbildung mit Turnen, Leichtathletik und Handball begann.

Es bildet sich auch in Gummersbach, wo der Abiturient und spätere Mathematik- und Sportstudent seit für die beste deutsche Klubmannschaft spielte.

Handballspieler überall in Deutschland spielen für Joachim Deckarm. Joachim Deckarm muss praktisch wieder wie ein Hochleistungssportler trainieren, muss zahlreiche und umfangreiche Medikationen über sich ergehen lassen, hat einen genau festgelegten und penibel eingehaltenen Wochenplan für unterschiedlichste Untersuchungen, Behandlungen, Therapiesitzungen, Trainingsstunden.

Mit seinem stets freundlichen und bescheidenen Auftreten hat Joachim Deckarm bereits als Weltstar des Handballs alle in seinem Umfeld, aber auch Millionen Fans für sich einnehmen können.

An seinem Wesen hat der tiefe Einschnitt in sein Leben nichts geändert. Er wäre, nein, er ist es umgekehrt auch.

Teamgeist ist das Bindeglied zwischen den beiden Leben des Joachim Deckarm. Auch dies hat ihn bekannt und zu Recht so beliebt gemacht.

Teamgeist war es dann auch, der sein Leben nach dem Unfall prägte. Um den vorbildlichen Mannschaftsspieler hat sich in drei Jahrzehnten ein Team gebildet, das ein Beispiel für Zusammenhalt im Sport wie in der Gesellschaft gibt.

Er hätte vermutlich auch als Hochspringer Bestleistung Anfang der Siebzigerjahre: Teamgeist hat er wie kein Zweiter gelebt, und Teamgeist ist es, was ihm nun tagtäglich auch im Haus der Parität in Saarbrücken von seinen Betreuern widerfährt.

Wer ihn persönlich erlebt, kann sich seiner ergreifenden Ausstrahlung nicht entziehen. Schon in seiner aktiven Zeit beim VfL Gummersbach zählte der sechsfache Deutsche Meister zu den renommiertesten Persönlichkeiten des deutschen Handballs.

Aufgrund seiner beispiellosen Erfolge wurde er sechsmal als Handball-Trainer des Jahres ausgezeichnet. Brand blieb auch im Sieg stets bescheiden und engagiert sich seit langem zusammen mit der Deutschen Sporthilfe für den ehemaligen Mitspieler Joachim Deckarm, der seit einem Unfall permanent auf Hilfe angewiesen ist.

Handball-Weltmeister als Spieler und Trainer Der Oberberger an sich gilt als knurrig, knorrig und stur. Attribute, die auch Heiner Brand anhaften.

Aber vielleicht sind es gerade diese Wesenszüge, die den Gummersbacher zu einer Lichtgestalt des Handballs machten und diese Sportart in Deutschland zu neuer Blüte führten.

Es gibt nicht wenige, die meinen, seine Gradlinigkeit, die Gabe, sich durch nichts vom Ziel abbringen zu lassen, habe dem Mann mit dem buschigen Schnauzer den rechten Pfad einschlagen lassen.

Viele Erfolgsstationen säumen diesen Weg, und noch immer sind sein Ehrgeiz und sein Erfolgshunger nicht gestillt.

Herausragend dabei die beiden Weltmeistertitel. Kein anderer Handballer auf diesem Planeten schaffte das bisher. Und im Jahr als Trainer einer Mannschaft, die mit ihrem natürlichen Auftreten und ihrem beherzten Spiel in Deutschland die Hallen füllte und für tolle Stimmung sorgte.

Seitdem trägt das Leben des Heiner Brand andere Züge. Die Galionsfigur des deutschen Handballs wird nicht nur wegen der markanten Gesichtsbehaarung nun allerorten erkannt.

Er ist keiner, der Autogrammjägern aus dem Weg geht oder nicht für einen kurzen Plausch stehen bleibt. Aber er braucht auch Auszeiten. Manchmal wirkt er grimmig und verschlossen.

Aber das wird seinem wahren Charakter nicht gerecht. Er ist vorsichtig, nicht unnahbar, zurückhaltend, aber nie arrogant. Authentizität, Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit sind wichtige Säulen seiner Weltanschauung.

Und oft fanden seine Werte in den Lobreden Erwähnung, die anlässlich der unzähligen Ehrungen nach dem zweiten Gewinn einer Weltmeisterschaft gehalten wurden.

Mit der ihm eigenen Bescheidenheit, aber durchaus auch mit ein wenig verdecktem Stolz nahm er alle Auszeichnungen entgegen. Aber inzwischen trägt er auch diese Auszeichnung mit Würde.

Mit dieser Stadt und den Menschen dort fühlt sich Heiner Brand tief verwurzelt. Auch mit ihrer manchmal schroffen Art.

Gern erzählt er von einer Begegnung im Postamt der Stadt, als er kurz nach dem Gewinn des Europameistertitels sein Postfach leeren wollte.

Da sprach ihn ein älterer Herr an. Doch sein Gegenüber raunzte nur: Selbst als Heiner längst als hoch dekorierter Bundestrainer agierte, mangelte es nicht an handballerischen Tipps von seinem Vater.

In seinem Elternhaus wurden die Grundelemente für seine Erfolgsleiter gelegt. Jede Abfahrt des deutschen Mannschaftsbusses bestimmt nur ein Mann — der Trainer.

Wenn er punktgenau seinen Platz ganz vorne neben dem Fahrer einnimmt, ist dies das Zeichen, dass es losgeht. Kein Besprechungsraum wird verlassen, ohne dass die Stühle wieder ordentlich am Tisch stehen.

Da galt es sich zu behaupten. Seine ausgeprägte Kämpfermentalität half ihm dabei weiter. Noch heute beim Golfen kommt es ab und an vor, dass ein eigentlich aussichtslos im Unterholz verschwundener Ball aufgespürt und weitergespielt wird, auch wenn es einfacher und auch mit Blick auf das Ergebnis besser wäre, Erleichterung und einen Strafschlag in Kauf zu nehmen.

Aber das röche irgendwie nach Aufgabe oder zumindest nach Ausflucht — kommt also nicht in Frage. So war er auch als Spieler, der einfache Weg musste es nicht sein.

Steinig und mühsam geht es Richtung Erfolg. Da bekommt man nichts geschenkt. Diese positive Besessenheit lebte er vor und verlangte Gleiches von seinen Mitspielern.

So manchem, der nicht so recht mitziehen mochte, machte er dies mit drastischen Worten klar. Andere forderte und förderte er, und viele sind noch heute treue Wegbegleiter.

Seit Deckarms tragischem Sportunfall im Jahre kümmert er sich rührig darum, dem Rekonvaleszenten eine zumindest finanziell sorgenfreie Zukunft zu ermöglichen.

Später übernahm er die Versicherungs-Agentur seines Vaters in Gummersbach. Erst jetzt nimmt sich Brand die Zeit, sich mit seinen Enkeln lange und ausgiebig zu beschäftigen.

Wenn sie zu Besuch sind, wird das Telefon ausgestellt, gibt es keine anderen Termine. Was immer wieder erstaunt bei Heiner Brand, ist die Akribie, mit der er ein Unternehmen angeht.

Keine Entscheidung wird dem Zufall überlassen. Die Wichtigkeit kleinster Details achtend, seine komplette Kompetenz und die Summe gut abgewogener, richtiger Entscheidungen machen den Unterschied aus.

Das sind sicher Geheimnisse seiner Erfolge. Wer geglaubt hatte, der WM-Titel sei für ihn Grund, alles etwas geruhsamer anzugehen, der sah sich getäuscht.

Für ihn war es nur ein neuer Ansporn, noch mehr erreichen zu wollen. Und auch nach dem WM-Titel ging es mit Volldampf weiter. Und so schaut Heiner Brand lieber weiter nach vorn auf seinen Weg — gerade, unbeirrbar, zielbewusst — ein Ende indes ist noch lange nicht in Sicht.

Heiner Brand, Frank Schneller: Müllers Torquoten sind unerreicht: In 62 Länderspielen zwischen und erzielte er für die Nationalmannschaft 68 Tore.

Für Bayern München traf er zwischen und in Bundesligaspielen mal. Müller war bekannt für perfekte Ballannahme, blitzschnelle Drehungen und Torinstinkt.

Sein wichtigster Treffer war das Siegtor zum 2: Juli in München gegen die Niederlande. Das Reden, sagt Müller, habe er anderen überlassen.

Das Schreiben haben andere auch anderen überlassen. Was für eine Vita — und kein Autor. Sagen Zahlen mehr als Worte?

Elf Mal vier und mehr Tore in einem Spiel. Im Gerd-Müller-Buch würden wir lesen, wie alles angefangen hat. Müller verdiente sich ein Zubrot als Möbelpacker.

Und dann die Bildseiten: Viele entscheidende Tore dabei, kuriose auch, aber spektakuläre? Er vertraute im Strafraumgetümmel seinem Instinkt, seinem Reaktionsvermögen und auf seinen kongenialen Doppelpasspartner Franz Beckenbauer.

Der hat das mal so beschrieben: Gerd Müller rät den Stürmern noch heute: Kleine Tore zählen auch. Der Ringfinger seiner linken Hand, das ist der Grabowski.

Und der Zeigefinger, das ist der Bonhof. Beim Blick in die Vergangenheit funkeln die Augen hinter den Gläsern. Überall Ratlosigkeit, nicht beim Bundestrainer.

Ich hätte auch aufgehört, wenn wir nicht Weltmeister worden wären. Knapp acht Jahre lang hat Gerd Müller das Nationaltrikot getragen. Bei seinem Einstand, am Oktober in Ankara beim 2: Dreimal noch sind ihm in Länderspielen vier Tore gelungen: Und zwei Jahre später dort der Treffer zum 2: Aber viele andere Treffer seien auch entscheidend gewesen.

Zweimal erzielte Müller das einzige Tor für das deutsche Team, gegen Zypern in der dritten Minute der Nachspielzeit, und in Nürnberg beim 1: Daran erinnere er sich gerne.

Bulgarien, Peru, England, Italien, Uruguay. Und in den vier Wochen hat alles gepasst, da war kein Streit, gar nichts. Die Kameradschaft war da, wir haben Ausflüge gemacht, jeder hat dem anderen geholfen.

Und wenn du gewonnen hast, da ist die Stimmung sowieso gut. Der Hamburger Mittelstürmer war lange verletzt gewesen, Müller hatte den Weg nach Mexiko frei geschossen.

Er hat dann gesagt: Wer schlecht ist, kommt raus. Dann haben wir gegen Marokko gespielt: Das war ein Witz, das konnten beide nicht, in der Hitze, in der Höhe.

Dann hat er den Haller raus, der war nach 20 Minuten maustot. Weil der vorgelegt hat für die Italiener. Wenn der den Ball wegschlägt, dann passiert gar nichts.

Beckenbauer spielte wegen einer Schulterverletzung mit dem Arm in der Schlinge. Da haben wir ja noch 2: Nummer eins und zwei: In London schoss Müller im Der aber hatte keine Lust mehr.

Trotzdem war er , gemeinsam mit Dieter Müller, erfolgreichster Schütze der Bundesliga, ein letztes Mal. Das Angebot eines leistungsorientierten Vertrags beantwortete er gekränkt mit der Ankündigung seines Rücktritts.

Nachher wurde es komplizierter. Den Entzug brach Müller ab, er wollte sich selber helfen: Wolfgang Overath war Präsident des 1. Gerd Müller wollte weder Kaiser noch Präsident sein, und seinem Denkmal wollte er nicht begegnen.

Er hat immer weniger Aufhebens um sich selber gemacht als andere um ihn. Udo Muras und Strasser Patrick: Gerd Müller - Der Bomber der Nation.

In seine Amtszeit fallen auch die ersten Siege gegen England , 1: Zweiter der Weltmeisterschaft , Dritter der Weltmeisterschaft , Weltmeister , Europameister , Zweiter der Europameisterschaft Wie erschlagen, völlig benommen blieb ich für ein paar Augenblicke sitzen.

Das war es also. Der Lohn der Arbeit in all den Wochen. Kein überschwängliches Gefühl, keine wilde Begeisterung, kein: Was für ein Mensch steht neben all diesen Triumphen und Dramen, neben dieser so eindrucksvollen Erfolgsbilanz und der imponierenden Statistik von Länderspielen, 87 Siegen, 30 Unentschieden, 22 Niederlagen?

Bis zum wahren Ich dieses charismatischen Bundestrainers von bis drangen selbst die renommiertesten Autoren jener Zeit nicht vor, die Blickensdörfers, Fuchs', Schröders und Vettens.

Sie wussten nicht so recht, wie sie diesen dünnhäutigen Schöngeist auf dem drittwichtigsten Posten der Republik nach Bundespräsident und Bundeskanzler einschätzen sollten.

Schön hatte es trotz seiner Erfolge stets mit Millionen Besserwissern und ewigen Nörglern zu tun, angeführt von der Bild-Zeitung: Je zweimal wurde er mit dem DSC deutscher Pokalsieger und und deutscher Meister und Aber er ist es nicht.

Und sie bewegt ihn doch. Sondern mit Herr Schön. Keiner wusste so recht, wie dieses Duz-Verhältnis hatte entstehen können.

Dazu gesellten sich noch Wolfgang Overath und Günter Netzer. Viel über Charakter sagen Spitznamen aus. Helmut Schön hatte keinen charakterisierenden Spitznamen.

Er horchte auf den kleinsten Zwischenton der Kritik. Denn Schön konnte gegenüber einzelnen Journalisten auch ein sehr umgänglicher, überaus netter Mensch sein.

Dann steckte er einem schon mal: Würden alle Damen, die das Glück hatten, mit Helmut Schön zu plaudern, ein gemeinsames Porträt verfassen, würden sie ihn als amüsanten Erzähler bezeichnen, als charmanten Unterhalter mit einem gottgegebenen Humor, als Kavalier der alten Schule.

Ausländische Journalisten, britische vor allem, bestätigten damals das durch und durch positive Bild der Damen. Es gäbe keinen konzilianteren Trainer und Gesprächspartner als Helmut Schön.

Er sei ein guter Coach. Einen besseren müsse man erst einmal finden. Der Kapitän riet dem Trainer , bis im Amt zu bleiben. Beckenbauer aber wechselte in die amerikanische Operetten-Liga.

Berti Vogts war jetzt sein Kapitän auf einer umstrittenen Position in der deprimierenden Abgeschiedenheit von Ascochinga. Die Schlussfrage nach fast jeder Mannschaftssitzung klang Hilfe suchend.

Minute das Siegtor Österreichs zum 3: Das Spiel um den dritten Platz, gegen Brasilien, das war mein Traum. Berlin Folke Havekost, Volker Stahl: Der Mann mit der Mütze.

Insgesamt wurde Beckenbauer fünfmal Deutscher Meister. Mit seiner eigenen Stiftung unterstützt er seit behinderte, bedürftige und unverschuldet in Not geratene Menschen mit Millionenbeträgen.

Er wurde als Spieler Weltmeister , er wurde als Trainer Weltmeister Er war gescheit, weil er begriffen hat, dass die Gedanken und der Ball immer schneller sind als die Beine.

Wahrscheinlich war sein Trikot deshalb auch nach dem Schlusspfiff meistens noch sauber. Beckenbauer war der ideale Trainer, niemand konnte ihm etwas vormachen, aber er konnte allen alles vormachen.

Die Spieler hatten Hochachtung und Respekt vor ihm. Hat er in diesem Moment über sein Leben nachgedacht, das ihm und ganz Deutschland so viel Ehre gebracht hat?

Oder sind diese auch das Produkt akribischer und leidenschaftlicher Arbeit? Wahrscheinlich ist das Phänomen Beckenbauer aus einer Mischung aus beidem entstanden.

Auf die Frage nach seiner Glücksformel antwortete er kurz vor seinem Er reiste durch alle Kontinente und lud die Teilnehmer-Mannschaften persönlich nach Deutschland ein.

Ein neuer, positiver Patriotismus, der im Ausland endlich nicht mehr misstrauisch beäugt wurde. Und plötzlich wusste man in jedem Ort der Erde: Dem Unerreichten aber ist so viel Weihrauch eher peinlich.

Er rückt seine randlose Brille zurecht, schaut aus blau-grünen Augen und sagt: Sein Privatleben, das nicht immer reibungslos verlief, hielt und hält Deutschland in Atem.

Aber als seine zweite Ehe wegen eines unehelichen Kindes scheiterte, sagte er in einem Fernseh-Interview mit einem Lächeln, das nur er hat: Franz Beckenbauer hat ein Lebens-Motto: Und auch nicht die Menschen, die dir auf deinem Weg begegnet sind.

Wo andere Stars nur ein paar Striche kritzeln, schreibt er mit kleiner, fein säuberlicher Handschrift seinen langen Namen.

Und ist ihm jemand besonders sympathisch, setzt er auch noch das Datum darunter. Franz — Bilder eines bewegten Lebens. Augsburg Torsten Körner: Franz Beckenbauer — der freie Mann.

Gütersloh Silke Wiedemann: Franz Beckenbauer — der Erfolg spielt mit, die Biographie einer Sportlegende. Zwischen und bestritt er Bundesligaspiele, davon ohne Unterbrechung — Bundesligarekord.

Verletzungen nach einem Autounfall beendeten seine aktive Karriere. Aber keiner war so beständig brillant und auf den Punkt verlässlich wie Sepp Maier.

Von den dreizehn Endspielen seiner Karriere verlor er nur eins. Um Maier darin zu schlagen, war ein anderes Schlitzohr nötig: Einem Journalisten schmuggelte er einen Ziegelstein statt der Schreibmaschine in den Beutel.

Geburtstages, trug den passenden Titel für einen Mann mit so vielen Talenten: Um ein guter Torwart zu werden, musste er auch ein guter Tüftler sein.

In seinen frühen Tagen gab es noch keine professionellen Torwarthandschuhe. So experimentierte Maier als einer der ersten seines Fachs mit selbst geklebten und genähten Weichschaumhandschuhen.

Der Rest ist Geschichte. Maier war stets beides: Ein Mehrfachbegabter, der auch mit kleineren Bällen umzugehen versteht. Als Golfer kommt er noch jenseits des Geburtstags auf ein Handikap von 6,5.

Im Winter liebt er das Skifahren im Tiefschnee. Im Sommer geht er mit seiner Frau auf lange Hochgebirgstouren. Er hat die Geschmeidigkeit des Turners mit ins Tor gebracht.

Es wären noch mehr geworden, wäre Maier nicht mit dem Auto in einem Wolkenbruch in den Gegenverkehr gerutscht. Es folgten fast zwanzig Jahre als Torwarttrainer bei den Bayern und im Nationalteam, wo er im Streit mit Bundestrainer Jürgen Klinsmann ausschied.

Acht Weltmeisterschaften hat er erlebt, vier als Torwart, vier als Torwarttrainer. Am schönsten fand er die in Italien , die mit dem Finalsieg von Rom gekrönt wurde.

Das Publikum war begeistert von diesem Fund. Langweilig war er nie, der Maier Sepp. Schon als Torwart hielt er sein Publikum, wenn im Spiel nichts Aufregendes passierte, eben auf andere Weise bei Laune.

Einmal jagte er im Hechtsprung einer Ente nach, die sich auf den Rasen des Münchner Olympiastadions verirrt hatte.

Ich bin doch kein Tor. Wer mit dem Ball tanzt Damit endete auch automatisch die Mitgliedschaft in der Hall of Fame des deutschen Sports.

Der Klub wird zu den wirtschaftlich solidesten in Europa gerechnet. März von der 5. Gegensätze ziehen ihn an. Er lebt sie sogar aus.

Er war zu einer Ikone des FC Bayern München und des deutschen Sports geworden, weil er nie eindimensional denkt oder handelt und sowieso bei allem, was er tut, zuerst die Menschen, mit denen er zu tun hat, dann seinen Verein, den er mitgeprägt hat, vor Augen hat.

Mit seinem Willen, seiner Leidenschaft, seinem Kampfesmut und seinen Überzeugungen hat der Sohn eines Ulmer Metzgermeisters so etwas wie das Grundgesetz dieses ganz besonderen Klubs verfasst.

Er gehört längst zu den deutschen Markenzeichen und hält mit seinen hoch bezahlten Profis an der Spitze auch als Kapitalgesellschaft die Spannung zwischen einem prosperierenden Geschäftsbetrieb und den Basisbedürfnissen seiner Mitglieder bis heute besser als vergleichbare Klubs anderswo in Europa aus.

Wie auch immer er bündig beschrieben wurde, sein Mut und seine Tatkraft schimmern durch alle Porträts, die von diesem einst stürmischen Sprinter auf dem Platz und heute noch angriffslustigen Protagonisten am Schreibtisch gezeichnet werden.

Eine seiner Maximen lautet noch heute: Nur so hat er eine Chance gegen den Meister der Scharfzüngigkeit, der das Areal seiner ihm eigenen Gutmütigkeit jederzeit zu verlassen in der Lage ist, um sich dann offen für eine von ihm als richtig erkannte Sache zu schlagen.

Nachtragend aber oder unfähig, selbst Kritik einzustecken, ist er in aller Regel nicht. Irrtümer zu korrigieren, gehört mit zu seinen Alltagsaufgaben.

Eben deshalb macht der Schwabe eine konstante Evolution durch. Schon als Schulsprecher seines Ulmer Gymnasiums verhalf er einer damals defizitären Schülerzeitung per Eigenakquisition von Anzeigen zu Überschüssen.

Inzwischen vermeldet dieser Klub Jahr für Jahr Rekordbilanzen. Deshalb war der Münchner Zampano auch immer so stolz auf das beachtlich gefüllte Festgeldkonto, von dem sich der Klub bei recht üppigen Einkaufstouren bedienen konnte.

Für seinen Klub war er immer ein Chefverkäufer, der mit Kampfgeist und Courage zum Vorbild einer ganzen Branche wurde. Er hat sich auch mit wachsendem Alter einen gelegentlich aufscheinenden Hang zum Schwärmerischen, manchmal durchmengt mit kindlicher Freude, bewahrt.

Er ist bei sich selbst und über all die Jahre ein mitfühlender Mensch mit viel Humor geblieben. Auch deshalb mögen ihn sogar seine Gegner, da der Mann, der jahrelang die Abteilung Attacke beim FC Bayern angeführt hat, seine Emotionen, sogar seine Anflüge von Sentimentalität nie verborgen hat.

In einer persönlichen Erklärung vom Ich habe meine Anwälte beauftragt, nicht dagegen in Revision zu gehen. Das entspricht meinem Verständnis von Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung.

Steuerhinterziehung war der Fehler meines Lebens. Den Konsequenzen dieses Fehlers stelle ich mich. Ich möchte damit Schaden von meinem Verein abwenden.

Als junger Athlet zunächst zwangsgedopt, widersetzte er sich als Arzt den Dopingvorgaben des Systems und war nach seiner Flucht in den Westen einer der ersten und lautesten Stimmen, die das flächendeckende Staatsdoping öffentlich machten.

Bei den Olympischen Spielen in Innsbruck gewann er die Goldmedaille von der Normalschanze, was zusätzlich als Weltmeistertitel gewertet wurde. Nach der Sportlaufbahn promovierte er zum Militärarzt und machte politisch Karriere: Doch seine Einstellung zum System bröckelte, er war offenbar innerlich zerrissen.

Er wurde in die Medizinische Kommission des Welt-Skiverbandes entsandt, daraus aber von der Stasi-Führung zurückgezogen, nachdem er während eines Ungarn-Urlaubs einem Kind aus dem Westen in akuter Lebensgefahr geholfen hatte.

Ein Jahr später wurde er Mannschaftsarzt der Skispringer und mit Dopingplänen beauftragt. Ein Mattenspringen in Hinterzarten nutzte Aschenbach am August zur Flucht in die BRD.

Und das, obwohl er damit seine Familie zurücklassen musste. Es gab Versuche, Aschenbach gewaltsam zurückzuführen — als Oberstleutnant war er der wohl ranghöchste Offizier der Nationalen Volksarmee, der je in den Westen flüchtete.

Seine Lebensgeschichte hat den Arzt, der unter Burnout-Syndrom und Depressionen litt, zu einem wichtigen Mahner gemacht.

Er studierte Sportwissenschaften und Medizin. Er war der ranghöchste Offizier, der je aus der DDR geflohen ist. Gesundheitliche Folgeschäden der Sportkarriere, Burn-out und Depressionen begleiten ihn seit Jahrzehnten.

Vor wenigen Jahren hat er zu neuer Kraft gefunden. Seitdem erhebt er seine Stimme zur Lage des Leistungssports. Aschenbach praktiziert in Freiburg als Sportmediziner, was seinen mahnenden Worten zusätzliches Gewicht verleiht.

Doch seine Einstellung zum System bröselte. Er wurde in die Medizinische Kommission des Welt-Skiverbandes entsandt, daraus aber von der Stasi-Führung zurückgezogen, nachdem er während eines Ungarn-Urlaubs einem Nürnberger Kind, also aus dem Westen, in akuter Lebensgefahr half.

Er wurde ein Jahr später… zum Mannschaftsarzt der Skispringer bestimmt und mit der Erarbeitung sportartspezifischer Dopingpläne beauftragt.

Später kamen die Aussprache mit der Familie, Selbstzweifel und -vorwürfe und immer wieder Rechtfertigungen und Erklärungen. Nach Jahren des Schweigens kritisierte Aschenbach Fehlentwicklungen in der Wahrnehmung von sportlichen Leistungen, und er sah dabei vor allem die Rolle des Fernsehens skeptisch.

Aber auch seit der Vereinigung sei nicht alles zum Besten bestellt, meint er. Es ist schwierig, sportliches Talent und Persönlichkeit in Ruhe zu entfalten.

Wirtschaftliche Zwänge, berufliche Unsicherheiten und wegbrechende Fürsorge nach Karriereschluss erhöhen den psychischen und physischen Druck auf die Aktiven in Grenzbereiche.

Von derartigen Erkrankungen und Schicksalen lesen wir immer öfter, die meisten aber bleiben noch im Verborgenen.

Sorgen mache er sich zudem um einige Bundestrainer, deren Verträge nach sogenannten wirtschaftlich bedingten Umstrukturierungen nicht verlängert würden und die so auf den Weg in soziale Not gerieten.

Er hat gesundheitliche Folgeschäden, Burn-out und Depression durchlebt und sich zum Schutz seiner Seele nahezu zwei Jahrzehnte lang nicht zu Wort gemeldet.

Im Vorfeld hatte ich an mir selbst festgestellt: Nur mit der Wahrheit kann man sich aus jeglicher Psychopression befreien.

Einer der schwierigsten Auftritte des Lebens für ihn. Sich zwei Jahrzehnte nach der deutschen Einheit anhören zu müssen, man sei ein Fahnenflüchtiger, das stählt eine von Selbstzweifeln geschundene Seele.

Ich bin Claus Tuchscherer dankbar, dass er mich zur Teilnahme regelrecht bekniet hat. Und wir könnten denen ein Signal geben, ihre Stimme wiederzufinden, die noch immer mit Selbstzweifeln und Schuldgefühlen in innerer Emigration verharrten.

Ich melde mich zu Wort, um auf Probleme aufmerksam zu machen und nach Auswegen zu suchen. Präventive Lösungen können nicht nur Schaden von derzeitigen Sportlergenerationen fernhalten, sondern auch sportkritische Gesellschaftsschichten zurückgewinnen.

Schauen Sie zum Beispiel mal in volle Fitnessstudios oder auf überfüllte Skihänge: An sportlichem Talent und an Engagement mangelt es Deutschland ja nicht.

Unter wirklicher Aufarbeitung versteht er, dass betroffene Athleten über ihre Situation berichten und dass sie dabei die Unterstützung der Sportorganisationen, der Politik und der Gesellschaft erhalten.

Das gelte besonders für ehemalige westdeutsche Aktive. Aber ich bin rechtlich gezwungen und habe es medizinisch zu respektieren, wenn diese Athleten im Alter jenseits von 60 Jahren sich bei Aussagen und juristisch nicht leicht zu belegenden Behauptungen dem zu erwartenden Medienhype gesundheitlich nicht gewachsen fühlen.

Das werden einige im Osten nicht gerne hören, aber ich bin zuallererst Mediziner und nicht Sportpolitiker. Günter Breitbart, September Literatur zu Hans-Georg Aschenbach: Mein Leben für den Leistungssport.

Der Weltmeister von und Europameister von war mit der Nationalmannschaft, Borussia Mönchengladbach und Real Madrid erfolgreich und blieb seinem Sport nach der Spielerkarriere als Klubmanager und Unternehmer treu.

Im Endspiel gegen den 1. FC Köln wechselte sich Netzer in der Verlängerung selbst ein und erzielte den 2: Von bis trat er für die Nationalmannschaft an 37 Länderspiele, sechs Tore , wurde mit ihr Europa- und Weltmeister.

Bis erlebte der Verein mit ihm seine erfolgreichste Zeit, gewann drei Deutsche Meisterschaften , , und den Europapokal der Landesmeister.

Und sich auch beim Wein bestens auskennt. Aber nein, darum soll es hier jetzt gar nicht gehen. Ein Treffen mit Günter Netzer ist auch immer ein Erlebnis, weil man nie lange zu zweit am Tisch sitzt.

Fast immer ist es der Wunsch nach einem Autogramm oder Foto, der andere Gäste ganz zögerlich an den Tisch treibt, meist verbunden mit einer gemeinsamen Erinnerung.

Die geht dann ungefähr so: Und dann legt er los, kritisiert und lobt. Immer differenziert, nie böse, nie zynisch. Und was soll man sagen?

Treffender kann man ihn kaum charakterisieren. Weil ihn nicht nur der Ball interessiert, sondern auch all das, was dieser Ball auslöst bei Millionen Menschen.

Seine Karriere am Ball begann in Mönchengladbach. Von , da war er gerade 19, bis spielte er bei der Borussia — anfangs für Mark im Monat.

Aber Netzer wäre nicht Netzer, wenn er sich damit zufrieden gegeben hätte. Denn er wollte mehr. Er wurde Manager beim Hamburger SV.

Noch heute rollen sie ihm den roten Teppich aus an der Elbe, denn Netzer steht für den erfolgreichsten Abschnitt der Hamburger Vereinsgeschichte — drei Meistertitel, dazu der Gewinn des Landesmeister-Pokals, dem heutigen Cup der Champions League.

Und Netzer tat etwas, was seinem Charakter entspricht: Er trat ab, als es am schönsten war. Dieser Devise ist er immer treu geblieben. Karriere machte Netzer da schon auf anderen Feldern.

Wenn man Netzer fragt, warum Netzer bis in die heutige Zeit ein Phänomen geblieben ist, schüttelt er den Kopf.

Über sich spricht er nicht gerne, das überlässt er anderen. Er hat in seinen verschiedenen Berufen ganze Jahrzehnte geprägt.

Aber Netzer war eben schon immer anders als die anderen. Und das zu Zeiten, als andere deutsche Nationalspieler schon einen Porsche als extravagant empfanden.

Geschichten über Günter Netzer gibt es unzählige — auf, aber auch neben dem Platz. Eine der besten ist die mit dem Lotto-Schein. Doch der erhoffte Gewinn blieb aus — bis er Netzer bei einem Spiel der Uwe-Seeler-Traditionsmannschaft kurz vor dessen Geburtstag einen Lotto-Schein mit den üblichen Zahlen überreicht.

Es werden fünf Richtige plus Zusatzzahl. Erst als der Fan ihn nach Tagen endlich telefonisch erreicht, fischt Netzer den Schein aus dem Papierkorb.

Dabei hat er genug Verrücktes erlebt. Es geht gegen den Erzrivalen 1. Als es beim Stand von 1: Netzer wechselt sich selbst ein!

Nur wenige Minuten fällt das Siegtor für die Gladbacher. Ein Jahr zuvor gehört er zur Mannschaft, die noch heute als beste Nationalmannschaft aller Zeiten gilt und Europameister wird.

Auch dank eines Spiels, das in die Geschichte einging, dem 3: Es ist der erste Sieg einer deutschen Nationalmannschaft im Wembley-Stadion.

Dass er zwei Jahre später sogar Weltmeister wird, verschweigt er gerne. Sven Simon und Peter Bizer: Rebell am Ball Helmut Böttiger: Manager und Rebell Helmut Schümann: Aus der Tiefe des Raumes In den er Jahren galt Kristina Richter geb.

Hochmuth in der Fachwelt als beste Handballspielerin der Welt. In Länderspielen erzielte Kristina Richter Tore. Und Mitspracherecht hätten die beiden Katzen ohnehin nicht.

Denn weite Reisen in den Urlaub lehnt Kristina Richter ab. Da merkt man mit der Zeit, wie schön es zu Hause ist. Auf einem ruhigen Grundstück, direkt neben der geerbten Scholle von Dagomar Richter, baute sich die Familie nach überstandenen besitzrechtlichen Querelen im Schlepptau der deutschen Vereinigung die Bleibe, die erst zur neuen Heimat und mittlerweile zum Ruhesitz geworden ist.

Das war allerdings die eigene Entscheidung, denn als Leichtathletin hätte die gebürtige Sächsin den freien Himmel viel öfter über sich haben können.

Als Elfjährige schaute sie auf dem Sportplatz einer Gruppe beim Hochsprung zu. Die Mädchen rissen im seinerzeit üblichen Scherenstil permanent die Latte.

Tina nahm einen kurzen Anlauf und landete ohne Lattenberührung auf dem Sandhügel. Den kurzen Ausflug in die Leichtathletik beendete aber vor dem möglichen Höhenflug ihr 17 Jahre älterer Bruder Karl, der als Lehrer nach den Schulstunden eine Handballmannschaft betreute und oft vor dem Problem stand, sein Team vollzählig in die Halle zu schicken.

Also musste Tina, obwohl viel jünger als die anderen, aushelfen. Der Beginn des Pädagogik-Studiums in Leipzig brachte dann einige Wirren, so dass die beste deutsche Handballerin aller Zeiten nicht in Sachsen blieb, sondern als Berlinerin in die sportlichen Annalen einging.

Er schickte die später geniale Rückraum-Regisseurin mit der Bemerkung nach Hause, sie könne ja nur geradeauslaufen und nicht richtig Handballspielen.

Dieser Fauxpas ist ausgeräumt, auch wenn es ein paar Jahre dauern sollte. In Länderspielen, eine für die damalige Zeit unglaubliche Zahl, erzielte sie fast Tore.

Und so kam es, dass die dreimalige Weltmeisterin noch in der 1. Mit dem in jener Saison knapp verpassten Klassenerhalt in der Beletage verabschiedete sich die Berliner Ikone jedoch endgültig vom Punktspielbetrieb.

Auch mit der später begonnenen Anstellung als Lehrerin in der Gemeinde Glienicke führte sie ihre handballerische Aufbauarbeit bei dem zwischen zweiter und dritter Liga pendelnden Traditionsverein fort und ist deswegen besonders traurig, dass die Zusammenarbeit im Dezember durch den Club auf brüske und sportlich unfaire Art beendet wurde.

Die zahlreichen Stunden Sportkonsum vor dem Fernseher heben den heutigen Handball in den Augen von Kristina Richter zwar von dem in ihrer aktiven Zeit ab, aber nicht zum Positiven.

Aber das Spielerische ist völlig verlorengegangen, und das Geschehen mutiert zur Kraftfrage. Wo mehr Geld gezahlt wird, da gehen die besten von ihnen hin, und die Clubs verpflichten ständig neue Ausländer.

Also studieren alle Teams die gleichen Varianten ein, um die Integration der Profis in die immer neu zusammengewürfelten Mannschaften zu erleichtern.

Deswegen betrachtet sie die Punktspiele der Männer aus dem Blickwinkel der Trainerin und kommt zu dem vernichtenden Urteil: Aber taktisch war er auf jede Partie ausgezeichnet vorbereitet.

Das muss die Mannschaft nun aber bestätigen. Während die Handballerin sich seit fast drei Jahren auf die Passivität beschränkt, betreut der langjährige Radsporttrainer auch als Jähriger noch eine Handvoll Jugendlicher in Berlin.

Sie kann jetzt viel Lesen und sich auch mal auf ein Wochenende freuen, das früher mit Punktspielen und Videostudium ausgefüllt war.

Und wenn Dagomar bei einem Versandhaus Blumenpflanzen bestellt, dann muss Kristina die in die Erde bringen, während er zu seinen Radsportlern fährt.

Wo soll da noch Zeit sein, um in Urlaub zu fahren? Hans-Christian Moritz, Juli In den Jahren und war Wunderlich Torschützenkönig der Bundesliga.

Der Olympia-Boykott verhinderte eine Teilnahme in Moskau. Zu dieser Zeit galt er als bester Handballspieler der Welt. Im selben Jahr führte er die bundesdeutsche Mannschaft in Los Angeles als überragender Spielgestalter zum Gewinn der olympischen Silbermedaille.

Handballer des Jahrhunderts Die Geburt eines Handballstars am Juli in einer kleinen Halle in Augsburg geschah nahezu unbemerkt.

Alle Augen waren nach Montreal gerichtet. Denn da spielte ein jähriger Rückraumspieler, ausgestattet mit enormen körperlichen Fähigkeiten, mit der Deckung des Meisters förmlich Katz und Maus.

Die 13 brachte ihm Glück. Da schickte sich ein Teenager an, die Welt des Handballs zu erobern, das spürte der erfahrene Haas.

Drei Tage später raste der alerte Manager in die Bundeswehrkaserne nach Germersheim bei Mainz, wo der gelernte Elektromechaniker seinen Wehrdienst ableistete.

Danach ging alles rasend schnell. Auch Bundestrainer Vlado Stenzel zeigte sich begeistert. Keine vier Monate später, am November im rumänischen Brasov, feierte Wunderlich gegen Rumänien sein Debüt in der Nationalmannschaft.

Und nur weitere 15 Monate später, am 5. Erhard Wunderlich war gerade 21 Jahre alt. Im Finale absolvierte er sein Dezember in Augsburg, wuchs Wunderlich als Einzelkind in einer Handballfamilie auf.

Das hat mich geprägt. Gerechtigkeit ist das Fair-Play meiner Seele. Nichts macht mich wütender als mangelnde Gerechtigkeit und Aufrichtigkeit, als die Missachtung des Fair-Play-Gedankens.

Seine Leidenschaft galt dem Sport in all seinen Möglichkeiten. In der Hierarchie standen Brand und Deckarm vor ihm. Wunderlich musste ausweichen und spielte oft auf der Linkshänderposition im rechten Rückraum.

Dass Wunderlich in der Hierarchie der Mannschaften plötzlich aufrückte, hatte mit dem tragischen Unfall von Deckarm am März in Tatabanya zu tun.

Er füllte bald das Vakuum, das Deckarm im Klub und in der Nationalmannschaft hinterlassen hatte. Und Wunderlich steigerte sich in dieser Ära immer weiter.

In den folgenden drei Jahren vollzog sich sein Aufstieg zum besten Handballer der Welt. Dieser Aufstieg stand in enger Verbindung mit einer zunehmend verbesserten Physis, berichtet sein damaliger Mannschaftskamerad Andreas Thiel.

In den Jahren und gewann Gummersbach alles, was an Titeln möglich war. In dieser Phase spiegelte Wunderlich zugleich wie kein anderer die unaufhaltsame Verwandlung des Handballs, der offiziell noch von Amateuren betrieben wurde, hin zum kommerziell betriebenen Profisport.

Dieser handelte im Frühjahr auch jenen spektakulären Vierjahresvertrag mit dem FC Barcelona aus, der eine Zäsur der Handballgeschichte darstellt.

Darüber, dass dieser Kontrakt mit 2,5 Millionen Mark brutto dotiert war, plauderte Wunderlich ganz offen und live im Aktuellen Sport-Studio.

Viel später kam heraus, dass auch der VfL ihm für ein weiteres Jahr in Gummersbach über Aus diesem Grund hätte er, da die Statuten des Weltverbandes eine Entlohnung verboten, vom Deutschen Handballbund eigentlich gesperrt werden müssen.

Doch die Funktionäre fanden irgendwie einen Weg, um auf die Angriffswucht des Stars nicht verzichten zu müssen. Fünf Jahre spielte Wunderlich in München.

Seinen Rückzug aus der Nationalmannschaft hatte er bereits verkündet, nach Länderspielen und Toren. Nach der WM in der Schweiz hatte sich, was ihn sichtlich nervte, die Kritik speziell auf den Rückraumstar konzentriert.

Aber diese Laufbahn wurde jäh zerschlagen, als Backeshoff den Klub im Sommer wegen der schlechten finanziellen Prognose aus der Bundesliga abmeldete.

Das war ein Bruch in der Biographie Wunderlichs. Es begann eine wechselvolle Zeit, die zuweilen gekennzeichnet war von beruflichen Rückschlägen.

Selbst ein leidenschaftlicher Golfer, war seine Geschäftsidee als Betreiber eines Golfhotels von wenig Erfolg gekrönt. Wie sehr Wunderlich seine Sportart liebte, dokumentierte auch seine Sammlung von Trikots.

Diese Agenten der Erinnerung pflegte er liebevoll und präsentierte sie stolz den Besuchern. Nach der WM wurde es stiller um Wunderlich.

Die Nachricht vom 4. Oktober , dass er in Köln im Alter von nur 55 Jahren einem Krebsleiden erlegen war, schockierte den deutschen Handball, da Wunderlich seine Krankheit nicht öffentlich gemacht hatte.

Torwart Andreas Thiel sagte: Dort wo er aufgewachsen war. Die Geschichte eines deutschen Sports, Göttingen Die Chronik, Göttingen Die Welt eines faszinierenden Sports, München Meinhard Nehmer startete seine Sportlaufbahn als Leichtathlet.

Sein westdeutscher Konkurrent Wolfgang Zimmerer lobte: Der beste Bobpilot seiner Zeit Zufall — ja oder nein?

In deren Glaubenswelt basieren sämtliche Geschehnisse auf ursächliche Zusammenhänge. Egal, ob es sich um unvorhersehbare und unbeabsichtigte Ereignisse handelt.

Zu jenen Spezies gehört Meinhard Nehmer nicht. Er glaubt an das Phänomen Zufall. Es hätte ihn als Bobfahrer sonst nie gegeben. Ergo auch nicht als Olympiasieger oder Weltmeister.

Einen plausiblen Grund gibt es jedenfalls nicht, dass ihm sein Wurftrainer dereinst beiläufig zuraunte: Falls Interesse, bitte melden.

Wir schreiben das Frühjahr Auf gepackten Koffern sitzt Meinhard Nehmer ohnehin. Er ist ambitioniert, gilt als Hoffnungsträger, träumt von Olympischen Spielen.

Das Gerät schleudert er auf beachtliche 81,50 Meter. Er startet bei Länderkämpfen, sammelt Medaillen bei nationalen Meisterschaften.

Die rechte Schulter weigert sich, den hohen Belastungen standzuhalten. Immer wieder muckt sie auf, wirft ihn verletzungsbedingt zurück, bis er schweren Herzens ein Einsehen hat mit der Realität.

Traurig ist er, enttäuscht. Neunjähriges Mühen bleibt unbelohnt. Sein zukünftiger Weg scheint vorgezeichnet. Nach Pommern, auf die Insel Rügen.

Sieben Grundstücke zählt das einsame Fleckchen in Nähe der imposanten Steilküsten. Auf einem dieser Gehöfte wohnen die Nehmers. Nach dem Krieg kommen sie als Umsiedler von Stettin dorthin.

Sie verschreiben sich der Landwirtschaft. Er hatte immer darauf gehofft, dass er eines Tages daheim die Regie übernimmt. Mit seinen 32 Jahren ist Meinhard reif dafür, jedenfalls mehr als für eine neue Karriere im Spitzensport.

Doch statt in den hohen Norden düst der Sohn gen Süden. Einfach mal schauen will er. Das klingt reizvoll, exotisch. In DDR-Breiten erst recht.

Nach schweren Unfällen wird die Förderung eingestellt. Die restriktive Haltung der Sportoberen ändert sich erst, als unweit des Oberhofer Grenzadlers ein hochmodernes, künstlich vereistes Labyrinth in die Berglandschaft modelliert wird — gedacht zwar für die Rodler, die als Medaillengaranten gelten.

Doch Berechnungen und statische Tests ergeben, dass sich die Betonschlange auch für schwere Bobgefährte eignet. Das Märchen, wie es die Brüder Grimm nicht schöner hätten schreiben können, nimmt seinen Ursprung - mit dem einen Unterschied, bei der Erzählung über Meinhard Nehmer handelt es sich um eine wahre Geschichte.

Sie sind die aktuellen Weltmeister. Zimmerer wird später über Nehmer sagen: Zwei Winter reichen aus, um von Null auf Hundert durchzustarten.

Weder vor noch nach ihm steuert ein Pilot in so kurzer Zeit in die Weltspitze. Der ehrgeizige Senkrechtstarter von der Waterkant holt olympisches Gold in einer Sportart, die in den Bergen beheimatet ist.

Mit Bernhard Germeshausen, einem ehemaligen Zehnkämpfer als Bremser, verbessert er zweimal den Bahnrekord. Das sind Welten, wo es doch normalerweise um Hundertstelsekunden geht.

Dem Vielgelobten sind die schmeichelhaften Attribute eher peinlich. Rummel um seine Person mag er ebenso wenig wie laute Töne.

Auch wenn er gerne lacht und in bierseliger Runde mit so manchem Witz für Heiterkeit sorgt. Seine Meinung wird geschätzt.

Er sagt sie auch, wenn andere lieber schweigen. Und er vergisst nicht, wem er was zu verdanken hat. Der Vergötterte, der zur olympischen Eröffnungsfeier am 4.

Bei der Zusammenstellung der Mannschaften geht es ihm nie darum, die Schnellsten hinter sich zu wissen. Aber einer musste sich auf den anderen Hundertprozent verlassen können.

Oder aber mit denkwürdigen Zeiten für Furore sorgt. Wie beim WM-Sieg in St. Moritz, dem dritten von insgesamt vier.

Van Hoevenberg unter einer Minute bleiben kann. Natürlich ist dieser eine Meinhard Nehmer — inzwischen 39 Jahre und 41 Tage alt.

Bei seinem dritten Olympiasieg mit Germeshausen, Gerhardt und Bogdan Musiol bleibt er gleich zweimal unter dem magischen Zeitlimit. Mit bewundernswerter Gelassenheit, Abgeklärtheit, Gleichmütigkeit, wie man auch will, meistert Meinhard Nehmer seine Herausforderungen.

Als Speerwerfer ist es sein Nachteil, nicht aus der Haut fahren zu können. Als Bobfahrer profitiert er von dieser göttlichen Gabe.

Er verzieht nie eine Miene. Stets wirkt er so entspannt wie beim Hören seiner Lieblingsopern. Die Rivalen können nicht fassen, was sie sehen.

Deren Nerven liegen blank, wie Wolfgang Zimmerer gesteht: Er gilt als mustergültiger Trainierer, erzählt Horst Hörnlein. Rasch erkennt der Thüringer die ausgeprägte Feinmotorik, die sein Schützling neben seiner erstaunlichen Athletik besitzt.

Sein Credo als Perfektionist lebt dieser Nehmer bis ins kleinste Detail aus. Als Experten vor Ort leiteten Dr.

Marc Strickert und Dr. Mustafa Schmidt die Veranstaltung. Die beiden Physiker hatten einen interessanten und abwechslungsreichen Tag vorbereitet.

Hier erfuhren die Schüler etwa, dass das Standardmodell des Teilchenspektrums sechs Quarks und sechs Leptonen umfasst, die elektromagnetisch wechselwirken.

Die Funktionsweise eines Teilchenbeschleunigers — wie der Large Hadron Collider einer ist — erklärten Strickert und Schmidt dabei mit Hilfe eines alten Röhrenfernsehers.

Einer der Höhepunkte des Tages war der eigenständige Bau von Nebelkammern, den die Universität mit viel Engagement möglich gemacht hatte.

Solche Nebelkammern dienen dem Nachweis von ionisierender Strahlung, mit ihrer Hilfe kann man den Weg eines geladenen Teilchens sichtbar machen und anhand der Bahn Aussagen über Masse, Ladung und Energie vornehmen.

Kein Wunder, dass die Rückmeldungen der Schüler durchweg positiv ausfielen. Auch die gute Organisation durch die Verantwortlichen lobten die Teilnehmer.

Zeichnungen, Bilder, Collagen, Tonarbeiten: In den Räumlichkeiten des neuen Musiktraktes gaben die 15 Schülerinnen und Schüler ihrem Publikum in Form einer künstlerischen Rückschau Einblick in die praktischen Themen, die in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den letzten beiden Jahren zu bewältigen waren.

Ihr besonderer Dank für das Engagement galt aber auch der als Gast anwesenden Tutorin Cornelia Griebel-Klein, die aus gesundheitlichen Gründen die Kursleitung zu Beginn der Klassenstufe 13 abgeben musste, sowie deren Vertreterin Ulrike Tielesch, die kurzfristig erkrankt war.

Nach einigen einführenden Worten von Jonathan Muser bestand für die Gäste die Gelegenheit, die ausgestellten Werke selbst in Augenschein zu nehmen und auf sich wirken zu lassen.

Diese Betrachtungsweise haben die Schülerinnen und Schüler in die Gegenwart übertragen und durch in Zeitungsartikel hinein collagierte Schnipsel völlig neue und zum Teil irrwitzige und ironische Zusammenhänge entstehen lassen.

Ihre jeweils eigenen Vorstellungen im Bereich Architektur brachten die jungen Künstler durch individuell gestaltete Wohntürme zum Ausdruck, die aus Holz, Gips, Papier und sogar Abfallmaterialien entstanden waren.

Tippst du noch oder schreibst du schon? Die Aktion mit genähten, gedruckten, collagierten oder gemalten Postkarten regte den Betrachter zum Nachdenken über Kommunikation an.

Die künstlerische Verarbeitung eigener Erfahrungen oder der Erlebnisse enger Verwandter unter Rückgriff auf postmoderne Ausdrucksformen wie Aktionskunst, Assemblage, Objektkunst bildete die fachpraktische Abschlussarbeit am Ende der gymnasialen Oberstufe.

Interessante Einblicke in die Entstehung und den Hintergrund der jeweiligen Werke erhielten das Publikum durch Erläuterungen der jungen Künstler, die diese im Abstand von 10 Minuten in die Vernissage einstreuten.

Auch an das leibliche Wohl ihrer Gäste hatte man gedacht, sodass für viele Besucher der Nachmittag bei der Betrachtung von Kunst und anregenden Gesprächen viel zu früh zu Ende gegangen sein dürfte.

Der Erwerb dieses Scheines an der künstlichen Kletterwand der Kreissporthalle bildet das Ziel der gemeinsamen Unterrichtsarbeit, in deren Rahmen Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen in sich und die Kletterpartner geschult sowie Kletter- und Sicherungstechniken kennengelernt und eingeübt wurden.

Zum Bestehen der Prüfung mussten die Schüler nachweisen, dass sie die wichtigsten Seilkommandos, Knoten und Kletterregeln beherrschen sowie selbstständig klettern können.

Die Schülerinnen und Schüler des GPW haben nun die Möglichkeit den von Betreibern künstlicher Kletterhallen geforderten Nachweis über das Beherrschen von Kletter- und Sicherungstechniken vorzulegen, um eigenständig klettern zu dürfen.

Im Herbst fand bereits der ereignisreiche Besuch der deutschen Austauschschüler des Gymnasium Philippinum und der Jakob-Mankel-Schule, begleitet und organisiert von Frau Lorenzo, bei den spanischen Familien statt.

Dieses Jahr, vom Freitag, den Auch die deutschen Gasteltern waren ganz gespannt auf den spanischen Besuch. Das Wochenende verbrachten sie in den Familien.

Die spanischen Austauschschüler haben am Wochenende viele Eindrücke bekommen. Am Montag ging es dann mit dem offiziellen Programm los. Die spanischen Austauschschüler hatten erste Probleme, da sie die frühen Schulzeiten in Deutschland nicht gewohnt waren.

In der Schule wurde dann gemeinsam gefrühstückt und die Spanier wurden offiziell von ihren Austauschpartnern mit verschiedenen Präsentationen auf das Programm eingestimmt.

Hierbei übernahmen die deutschen Partner die Rolle des Gastgebers und mussten verschiedene landeskundliche Punkte den Spaniern vorstellen.

Nach dem Mittagessen, in der Mensa der Schule, liefen alle gemeinsam in die Altstadt. Dort wurden sie nun von dem neuen Bürgermeister, Dr.

Das offizielle Programm war nach dem Besuch des Bergbaumuseums mit vielen gewonnen Eindrücken am Nachmittag beendet. Am Dienstag stand vormittags für die deutschen Schüler Unterricht auf dem Plan.

Die spanischen Schüler hatten eine Stadtführung und besuchten das Weilburger Schloss. Da es am Wochenende geschneit hatte, war es trotz Winterkleidung sehr kalt siehe Foto für die Schüler, die das wärmere spanische Klima gewöhnt waren.

Nach dem, wieder gemeinsamen, Mittagessen an der Schule betätigte sich die Austauschgruppe körperlich im Sportunterricht bei Alexander Funk und Frank Bröckl.

Dabei wurden verschiedene Ballspiele in gemischten Teams gespielt. Im Anschluss an den Nachmittagsunterricht hatten die Schüler Zeit zur freien Verfügung und viele verbrachten ihn in Wetzlar beim Shoppen.

Am nächsten Tag trafen sich alle zusammen um 8. Das passende Sonnenscheinwetter sorgte für gute Stimmung und tolle Fotoaufnahmen.

Am Donnerstag, dem vorletzten Tag der Woche, wurde Limburg besucht. Danach verbrachten die Schüler den Tag in der wunderschönen Altstadt von Limburg.

Am Abend organisierten die Schüler selber eine kleine Abschlussfeier für ihre Austauschpartner. Am Freitag, dem Abreisetag der Spanier, trafen sich alle wieder zum gemeinsamen Frühstück in der Schule.

Es wurden kleinen Dankesreden gehalten und Präsentationen mit Fotos der Woche gezeigt. Es flossen einige Tränen. Eine weitere Woche, und somit auch die letzte des diesjährigen Austauschprogrammes mit der Schule Montessori Palau in Girona, war vergangen.

Ein baldiges Wiedersehen findet für viele Teilnehmer im Privaten statt. An dieser Stelle bedankt sich die Gruppe für den finanziellen Zuschuss des Fördervereins Wilinaburgia, der stets tatkräftig interkulturelle Begegnungen zwischen Schülern unterstützt und dem Förderverein der Jakob-Mankel-Schule.

Die französischen Schüler verbrachten fünf Tage in Deutschland. Dies hatte einen Grund! Isabelle Pellerin hat von September bis Mai in Weilburg gelebt.

Sie war in dieser Zeit Französischassistentin am Gymnasium Philippinum und hat immer noch freundschaftliche Kontakte nach Weilburg.

Kurz vor ihrer Pensionierung als Deutschlehrerin war es ihr Wunsch, mit allen Schülern, die in diesem Jahr bei ihr im Deutschunterricht sind, nach Weilburg zu kommen.

Nach der Teilnahme am Unterricht in der Jahrgangsstufe 7 und 8 wurde gemeinsam gepicknickt und eine Schulführung durfte natürlich auch nicht fehlen.

Spannende Diskussionen, intensive Ausschussarbeit, wenig Schlaf und viele neue Kontakte — so lassen sich die Erfahrungen einer Schülergruppe des Gymnasium Philippinum Weilburg zusammenfassen, die im Rahmen des Europäischen Jugendparlaments nach Volterra Italien gereist war, um dort auf europäischer Ebene über zukunftsrelevante Themen wie internationale Sicherheit, Klimawandel, Euroskepsis und Menschenhandel zu debattieren.

Qualifiziert hatten sich die Weilburger wenige Monate zuvor durch ihr überzeugendes Auftreten beim renommierten Debattierwettbewerb des Europäischen Jugendparlamentes, so dass sie nun als deutsche Repräsentanten bei der Sitzung in Italien auftreten durften.

Es folgte eine Auseinandersetzung mit verschiedenen europapolitischen Themen in parlamentarischen Ausschüssen, die aus jeweils zehn Teilnehmern unterschiedlicher Schulen zusammengesetzt waren.

Ziel der Ausschussarbeit war es, das zu behandelnde Thema in allen Facetten darzustellen und zudem einige Lösungsansätze zu erarbeiten.

Für diese Arbeit standen auch Experten als Ansprechpartner zur Verfügung, die bei Bedarf befragt werden konnten. Gestärkt und gewappnet ging es am nächsten Morgen zum Höhepunkt der Sitzung, der parlamentarischen Vollversammlung.

Es folgten einige Runden offener Debatte und nach einem Abschlussplädoyer die Abstimmung über Annahme oder Ablehnung der vorgestellten Entwürfe.

Mit der Verabschiedung der Resolutionen mündete die Sitzung in eine feierliche Abschiedszeremonie, in welcher Organisatoren, Sitzungspräsidenten und Vorsitzende sich in emotionalen Reden für die Teilnahme der Delegierten bedankten.

Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich dafür bei ihrem Lehrer Dr. April in einer Nachmittagsexkursion Prozesse der Stadtentwicklung in Wetzlar an konkreten Beispielen erleben.

Wohnbebauung, Gewerbesituation, Gastronomie oder Dienstleistungen wurden untersucht und in einer Katasterkarte eingetragen. Die beiden Leistungskurse bedanken sich hiermit noch einmal herzlich für die Unterstützung bei Michael Volkwein, der mit seiner Fachkompetenz den Schülerinnen und Schülern die abstrakten Vorgänge in heimischen Gefilden sehr gut veranschaulichen konnte.

Im Rahmen der Suchtprävention für die Jahrgangsstufe 9 hat uns erneut die Theatergruppe Requisit besucht. Der Vormittag bestand wie immer aus zwei Teilen.

Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler aktiv mit einbezogen, indem sie Stichworte für eine neue Spielszene geben sollten.

Hier sprang vielfach der Funke auf die Jugendlichen über und es wurde viel gelacht. Zeitgleich fand eine Lehrergesprächsrunde statt.

Hier konnten die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Fragen an die Leiterin des Projektes, Nora Staeger, rund um die schulische Suchtprävention stellen.

Dafür ein herzliches Dankeschön! Zunächst wurde das Referendum am Herr Gahler skizzierte den Ausstiegsprozess des Britischen Königsreiches und zeigte damit, wie ein Referendum für parteipolitische Ambitionen der Konservativen missbraucht wurde.

Obwohl es sich nur um ein konsultatives Referendum handelte, das vom Parlament überstimmt werden könnte, weil es nicht rechtsverbindlich ist, wurde am März die Austrittsentscheidung vollzogen.

So blieben zwei Jahre für den Vollzug des Brexit. Trotz einer Verhandlungsphase von nahezu einem Jahr sind derzeit noch zahlreiche Fragen ungeklärt.

So führte Herr Gahler unter anderem die Notwendigkeit an, ein neues Freihandelsabkommen auszuhandeln, das Standards und Zertifizierungen enthält.

Er resümierte, der Brexit sei nachteilig für alle Beteiligten. So könnte eine Frage im Landes- oder Bundesabitur lauten.

Was würde der Erwartungshorizont hergeben? Dazu gab Herr Gahler einige Hinweise. Sie meinten, sie hätten sie verloren.

Eigene Erklärungsansätze der Prüflinge sind als gleichwertig zu betrachten. So blieb nur noch die Aufforderung an die Jugendlichen, die eigene Zukunft in die Hand zunehmen und an einem geeinten Europa zu arbeiten.

Eigentlich waren alle Kandidaten, die kurz vor Ostern beim englischen Lesewettbewerb der 6. Klassen im Medien- und Lernzentrum des Gymnasiums Philippinum angetreten sind, Gewinner, denn sie haben sich bereits gegen ihre Klassenkameraden beim Lesen eines englischsprachigen Buchauszugs durchgesetzt.

Daher bekamen alle Klassensieger eine Urkunde überreicht und erhalten am Schuljahresende einen Buchtgutschein, gestiftet vom Schulverein Wilinaburgia.

Der englischsprachige Lesewettbewerb der 6. Klasse ein englischsprachiges Buch ihrer Wahl gelesen haben sollen. Alle Titel können auch im Medien- und Lernzentrum ausgehliehen werden, das neben fremdsprachiger Literatur im Original in allen am GPW unterrichteten Sprachen auch adaptierte Fassungen anbietet.

Im Vorfeld wurden die 5. Er betonte, dass diese Freundschaft, die weiterhin gepflegt werden müsse, früher alles andere als selbstverständlich gewesen sei.

Im Anschluss an die Feierstunde bestand die Gelegenheit die im Rahmen des gemeinsamen Kunstprojekts entstandenen Werke der Kinder in der Pausenhalle zu begutachten.

Auf der linken Seite der Stellwand hängen die Bilder der deutschen Mädchen und Jungen, auf der rechten Seite die der französischen, alle im Format 30 mal 30 Zentimeter.

Entsprechend der Vorgabe finden sich auf der linken Seite vorwiegend bekannte Ansichten Weilburgs wie das Schloss oder der Schlossgarten, während die Bilder auf der rechten Seite Eindrücke aus Privas wiedergeben.

Bis zu den Osterferien sind die Bilder noch in der Pausenhalle der Schule zu bewundern, danach werden sie ihren Weg nach Frankreich antreten und in der Schule der französischen Gäste ausgestellt.

Unter den 40 Lesebeauftragten verloste sie 10 Buchgutscheine der Wilinaburgia, die von den Mädchen und Jungen in der Residenzbuchhandlung eingelöst werden können.

Gymnasium Philippinum übergibt 9. Walter Staaden mitgegründet wurde, zu unterstützen. Schon erhielt er daher 2. In diesem Jahr wurde nun in der Aula des Philippinums ein Scheck über 9.

Durch die hohe Spendensumme kann ein Teil auch noch für die Primary School in Kangel verwendet werden. So wird auch diese 6-klassige Schule noch in diesem Jahr fertiggestellt und gesamt alle durch das Erdbeben aufgetretenen Schäden beseitigt sein..

Dabei ist der Mediziner stolz, in dieser schwer zugänglichen Bergregion den Ärmsten der Armen eine Schulbildung zu ermöglichen.

Eine kleine Ehrung erfuhren die eifrigsten Sponsorensammler in den einzelnen Klassen der beiden Jahrgangsstufen.

Hier wurden durchschnittlich 16,8 bzw. Insgesamt hatte die Schülerschaft des Philippinums bei diesem Event rund 1.

Eine Reihe zukunftsentscheidender Themen stand in Berlin zur Debatte. In diesem Jahr trafen sich die Schüler aus Weilburg in der Hauptstadt Deutschlands, um an der Auswahlsitzung mit über Jugendlichen teilzunehmen.

Zuvor hatten sie sich unter der Leitung ihres Lehrers Dr. Eike Kehr ausführlich mit der Kulturpolitik der Europäischen Union beschäftigt und als Bewerbung eine mehrseitige Ausarbeitung über dieses Thema auf Englisch verfasst.

Den Schwerpunkt bildeten Themen wie der Konflikt zwischen Israel und Palästina, die internationale Handelspolitik der Europäischen Union, die Ostpolitik sowie die fortschreitende Entwicklung neuartiger Technik in der Industrie.

In insgesamt neun Arbeitsgruppen mussten die Jugendlichen nachhaltige Antworten zu diesen und weiteren Themen erarbeiten und schlussendlich in einer Resolution Daten und Fakten nennen und Lösungsvorschläge anführen.

Die vier Sitzungstage wurden eingeleitet von einem Teambuilding, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Ausschüssen zunächst näher kennenlernen konnten, ehe im Anschluss die Bearbeitung des jeweiligen Themas und das Verfassen der Resolution anstanden.

Neben all diesen ernsten Themen gab es am Abend auch viel Abwechslung durch Freizeitaktivitäten. Unter anderem bei Discobesuchen, gemeinsamen Spielen und einer Schnitzeljagd durch Berlin konnten die Jugendlichen nicht nur in fachlicher, sondern auch in sozialer und kultureller Hinsicht profitieren und Freundschaften knüpfen.

Der Höhepunkt des Debattierwettbewerbs begann dann mit einer parlamentarischen Vollversammlung in der Aula des Französischen Gymnasiums Berlin.

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen debattierten die Delegierten über die neun erarbeiteten Resolutionen, kritisierten und verteidigten diese und entschieden letztendlich über deren Beschluss oder Ablehnung.

Während des gesamten Wettbewerbs beurteilte eine unabhängige Jury das Engagement jedes einzelnen Delegierten und gab zu Ende der Generalversammlung bekannt, wer die nächste Runde des Debattierwettbewerbs erreichen sollte.

Zur Freude der Weilburger war es ihrem Mitschüler Jona Bastian gelungen, die Jury mit sachlichen und eloquenten Beiträgen zu überzeugen.

Darüber hinaus wurde die gesamte Weilburger Delegation ausgewählt, um Deutschland bei einer der kommenden Sitzungen im europäischen Ausland zu vertreten.

Insgesamt blicken die Schüler des Gymnasium Philippinum auf vier ereignisreiche Tage zurück, in denen sie viele junge Menschen aus ganz Europa kennenlernen und sich umfassend weiterbilden konnten.

Erschöpft, aber zufrieden waren die Schüler bei der Ankunft in Weilburg und können sich als Ergebnis nun noch mehr mit dem europäischen Projekt identifizieren.

Die Delegation des Gymnasiums bedankt sich herzlich für die Unterstützung und Ermöglichung dieser vier ereignisreichen Tage durch den Landrat Manfred Michel, die Europaunion Oberlahn und den Gymnasialschulverein Weilburg.

Die Schülerinnen und Schüler des Ev. Vor Beginn der 7 wöchigen Fastenzeit hat das Ganze statt gefunden, denn in dieser Zeit hat man durch den bewussten Verzicht von lieb gewonnen Dingen z.

Das Vorhaben wurde am Mittwoch, Die Schüler hatten in der Stunde davor Waffeln und Pfannkuchen gebacken und diese dann für einen Euro pro Stück während der Pause verkauft.

Ein selbst gestaltetes Pla-kat hat den Käufern erklärt, wofür das eingenommene Geld verwendet werden sollte, nämlich für die Weilburger Tafel.

Der Zukauf von Lebensmitteln ist für Tafeln ausgeschlossen. Die Abgabe erfolgt kostenlos oder gegen einen geringen Betrag.

Die Tafeln arbeiten überparteilich und überkonfessionell. Aus jeweils unterschiedlichen weltanschaulichen, religiösen, fachlichen oder persönlichen Motiven en-gagieren sich die Mitarbeiter der Tafeln in humanitärer Verantwortung und streben nach Verbesserung der Lebensqualität für wirtschaftlich und sozial benachteiligte Menschen.

Die Tafeln geben den betroffenen Menschen Gesicht und Stimme. Benzin für die Transporter, Versicherungskosten, Kisten, Regale, …. Ab wann ist man anders?

Und ist das schlimm? Oder nicht gar eine wertvolle Bereicherung? Zusammen haben sie die These "Jeder ist anders.

Um diese These zu beweisen ,haben sie dann ein halbes Jahr lang mit einem tollen hr-Coach an verschiedenen, interessanten Themen gearbeitet, um die Richtigkeit und Wichtigkeit ihrer These anschaulich und mit Hilfe interessanter Beispiele aus der Lebenswelt von Jugendlichen aufzuzeigen.

Hierbei war es sehr spannend zu sehen, wie Videos, die man sich sonst immer nur auf YouTube oder anderen sozialen Netzwerken anschaut, produziert werden.

Ziel des Projekts war es, wie Luther es schon vor Jahren machte, sich kritisch mit der Welt auseinander zu setzen und darüber zu diskutieren, was sie beschäftigt.

Februar trafen sich dann alle Schülerinnen und Schüler der zwölf Projektklassen im Hessischen Rundfunk in Frankfurt, um ihre Multimedia-Reportagen sowohl den anderen Klassen, als auch Kultusminister Prof.

Alexander Lorz und dem hr-Intendant Manfred Krupp vorzustellen. Diese wurde live im Internet und gleichzeitig im hr-Fernsehen ausgestrahlt und alle Zuschauer konnten übers Internet oder soziale Netzwerke mitdiskutieren.

Alle Videoclips und ein Mitschnitt der Livediskussion gibt es auf www. Am Donnerstag, den 1. Jahrgangsstufe hatten die einmalige Chance, gleichzeitig ihre Englischkenntnisse und schauspielerischen Fähigkeiten mit Muttersprachlern unter Beweis zu stellen.

Die Covenant Players sind eine international bekannte Gruppe von englischsprachigen Laienschauspielern. Jede Klasse hatte in Begleitung der jeweiligen Englischlehrkraft oder des Fachlehrers für je eine Schulstunde die Laienschauspieler ganz für sich.

Sie zeigten drei Stücke mit den Titeln: Die Schülerinnen und Schüler waren stets Akteure und teilweise selber überrascht, wie schnell sie sich in die Rollen einfinden und sich in der englischen Sprache ausdrücken konnten.

Als zunächst kommissarisch beauftragte Leiterin des Fachbereichs III obliegt ihr künftig auch die Verantwortung für die naturwissenschaftliche Vortragsreihe.

Britta Krüger gekommen war, zu Beginn seines Vortrags fest und plädierte vehement für mehr Gesundheit und Prävention durch eine Veränderung des Lebensstils.

Während dieser jedoch - mit dem entsprechenden Kalorienverbrauch - zwischen 15 und 25 Kilometer am Tag zurücklegte, brachten es die vom Referenten im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung mit einem Schrittzähler ausgestatteten Beamten im Innendienst nur auf bis Meter!

Welche degenerativen Veränderungen Bewegungsmangel bewirken kann, führte er den Anwesenden am Beispiel des Knorpelgewebes der Bandscheiben vor Augen, das zur Versorgung mit Nährstoffen durch Diffusion unbedingt wechselnde Druckbelastungen benötigt.

Doch profitiert auch unser Gehirn von körperlicher Aktivität? Dies sei auf die Wirkung von durch Bewegung frei gesetzte Wachstumsfaktoren zurückzuführen, die über das Blut ins Gehirn gelangten.

Doch auch für die Älteren hatte er eine Empfehlung parat: Der Vortrag beginnt zur gewohnten Zeit um Dieser wurde nun im Rahmen einer Feierstunde offiziell eingeweiht.

Vorbei sind auch die Zeiten, in denen die Musikklassen der Schule im Obergeschoss des Spielmannbaus unterrichtet wurden, während im Erdgeschoss die Umbauarbeiten für die Bedürfnisse der Christian-Spielmann-Schule liefen, die in der zweiten Jahreshälfte hier einziehen soll.

Zudem muss die Bühne nicht ständig auf- und abgebaut werden, die Beleuchtung ist konstant vorhanden. Wie gut die Akustik im neuen Musikpavillon ist, davon konnten sich die Gäste bei der Einweihung selbst ein Bild machen.

Dies habe sich jedoch mit dem Beschluss des Kreistags im Jahr , die Christian-Spielmann-Schule in den Spielmannbau zu verlegen, geändert.

Während der Kunstunterricht, der ebenfalls in dem 40 Jahre alten Gebäude erteilt wurde, mittlerweile in das Hauptgebäude integriert werden konnte, sei dies aufgrund der besonderen Anforderungen für den Fachbereich Musik nicht möglich gewesen, so der Direktor und er betonte: Doch diese Zeiten sind dank des neuen Musikpavillons nun endgültig vorbei!

Nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse wurden sie in der Aula der Schule in feierlichem Rahmen in den Ruhestand verabschiedet.

Er hob die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der nun ehemaligen Oberstufenleiterin und dem bisherigen Leiter des Fachbereichs II hervor.

Dieser Ausspruch sei jedoch nicht mangelnder Empathie geschuldet, sondern Ausdruck seiner realistischen Grundhaltung im Umgang mit der Fülle der den Schulalltag immer mehr bestimmenden Erlasse und Verordnungen.

Auch Jörg Freihold bedankte sich im Namen der Fachschaft Deutsch für dessen langjähriges Engagement und überreichte Geschenke, darunter ein humorvolles Buch über den Lehreralltag.

Geduld gehöre nicht zu seinen Stärken und er drückte sein Bedauern darüber aus, den Kolleginnen und Kollegen in seiner Funktion als Fachbereichsleiter möglicherweise auch mal zu nahe getreten zu sein.

Als Nachfolgerin von Elvira Jastrow in der Funktion der Studienleiterin habe sie die Abiturprüfungen stets vorbildlich organisiert und sich durch ihre ausgeprägte Beratungstätigkeit bei den Schülerinnen und Schülern hohe Anerkennung erworben.

Trotz der Konkurrenzsituation bei der Bewerbung um die vor einigen Jahren zu besetzende Stelle der Fachbereichsleitung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld und der Tatsache, dass er bald darauf als Schulleiter sogar ihr Dienstvorgesetzter geworden sei, habe sich schon bald ein von Anerkennung und gegenseitigem Respekt geprägtes kollegiales Miteinander entwickelt, wie Stefan Ketter feststellte.

Er wünschte Elisabeth Hilt alles Gute für die kommende Zeit. Neben dem Dank und den guten Wünschen des Kollegiums überreichte sie Elisabeth Hilt symbolisch ein kleines Schiffchen in Anspielung auf deren bevorstehende Kreuzfahrt sowie einen Bildband über Indien.

Besonders in ihrer Funktion als Studienleiterin habe sie im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern viele aufregende und bewegende Momente erlebt.

Sie bedankte sich bei dem Team der Schulleitung, dem Kollegium und ganz besonders bei den Damen des Sekretariats für die Unterstützung im Rahmen der Organisation der Abiturprüfungen.

Suite für Cello Bourree 1 und 2, J. Ein Hauch von Bundesliga lag in der Luft, wurde das Turnier doch in der gleichen Halle ausgetragen, in der auch die Hüttenberger Handball-Profis ihre Gäste zu den Heimspielen empfangen.

Trotz einer starken spielerischen und kämpferischen Vorstellung erwiesen sich jedoch die gegnerischen Teams aus Wölfersheim Singbergschule, 8: Dieser war von der Leistung seiner Handballer dennoch sehr angetan und bilanzierte: Für das Tor des Tages sorgte dennoch ein Handballer des Philippinum: Julius Glotzbach versenkte aus 11 Metern den Ball rückwärts zum Tor stehend mit einem beidhändigen Wurf im gegnerischen Gehäuse.

Der Abstecher ins benachbarte Mallnitz brachte zusätzliche Abwechslung durch andersartige Pisten und einer Waldabfahrt.

Selbst die Anfänger erarbeiteten sich den Carvingschwung gleich auf den Normalski und schon am zweiten Tag gelang vielen die Abfahrt auf roten Pisten.

Auch viele Fortgeschrittenen mussten ihr Technikrepertoire erweiteren um konsequent den Schwung auf der Skikante zu lernen. Ziel des bundesweiten Literaturwettbewerbs ist es, durch die Entdeckung frankophoner zeitgenössischer Jugendbücher die Lust am Lesen zu wecken, den kritischen Sinn der Schülerinnen und Schüler zu schärfen und sie zu veranlassen in der Fremdsprache zu debattieren, ihre Wahl zu verteidigen und demokratisch abzustimmen.

Marie Abel 12 a vertrat dann am Mittwoch, Auf der Buchmesse in Leipzig im März wird sich nun zeigen, welches Buch bundesweit punkten kann. In der Stunde vor der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse nahm Schulleiter Stefan Ketter die Gelegenheit war, zahlreiche Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen auszuzeichnen und mit Urkunden und Präsenten zu ehren.

Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wurde Mariella Boch 6b. Übertroffen wurden sie jedoch von Johanna Gombel 11d mit voller Punktzahl und dem ersten Preis.

Am Mittwoch, dem Gespannt lauschten die Schüler den sorgfältig von Habib ausgewählten Textstellen der Neuerscheinungen, mit denen Sie bewusst Nervenkitzel auslöste, ohne aber jedoch zu viel der eigentlichen Lektürenhandlung zu verraten.

Dabei spiegelte die geteilte Aufmerksamkeit der jungen Heranwachsenden den Gradmesser ihres Vorlesens wider. Dabei stand nicht Sie selbst im Mittelpunkt, sondern die von Ihr ausgewählten Bücher, die die unterschiedlichsten Interessengebiete abdeckte.

Die Jugendlichen bekamen so wertvolle Anregungen zur Beschaffung von neuem Lesematerial. Besonders den Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Philippinum ist es eine Herzensangelegenheit, die Residenzbuchhandlung mit dem Erwerb ihrer Bücher vor Ort zu unterstützen, um so den heimatlichen Buchhandel in unserem städtischen Weilburg aufrechtzuerhalten.

War für den Menschen in grauer Vorzeit noch die Sonne die einzige Lichtquelle, konnte dieser mit der Entdeckung des Feuers vor Sie finden beispielsweise in Autoscheinwerfern, Fernsehern und Computern Anwendung.

Die Energieeffizienz der verschiedenen Leuchtmittel ist jedoch nicht alles, wie die Schülerinnen und Schüler betonten, vielmehr komme es auch auf die Wirkung des Lichts auf den Menschen an.

Doch was ist eigentlich Licht? Überzeugend wurden dessen Welleneigenschaften den Anwesenden im Experiment vor Augen geführt.

Bereits kam Albert Einstein mit seiner Lichtquantenhypothese dann zu der Erkenntnis, dass das Licht Eigenschaften von Wellen und Teilchen aufweisen müsse.

Wie funktionieren die einzelnen Leuchtmittel? Was ist eine Spektralanalyse? Was versteht man unter Lumineszenz? Auf keine dieser Fragen blieben die jungen Physikerinnen und Physiker eine Antwort schuldig.

Neben lang anhaltendem Applaus am Ende des Vortrags gab es für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten sowie Kursleiter Markus Rudersdorf noch ein dickes Lob von Renate Geil, der stellvertretenden Schulleiterin.

Der deutsch-französische Tag wird jedes Jahr am Neben zahlreichen Ausstellungen, Multimediaprojekten, Konzerten, Flashmobs und anderen Veranstaltungen fand in der französischen Botschaft in Berlin ein "Deutsch-französischer Tag der Mobilität von Auszubildenden in Europa" statt.

Auch Weilburger Schüler waren am Die Schüler erfuhren, wie der "Struwwelpeter" das erste deutsche Bilderbuch entstanden ist, und warum Heinrich Hoffmann es geschrieben hat.

Erstaunt waren alle, wie berühmt das Buch in aller Welt ist. In zwei Workshops konnten die Schüler im Bereich Kunst oder Theater ihren "aktuellen", den"Struwwelpeter zu unserer Zeit" gestalten, was ihnen viel Freude bereitete.

Grundlage waren wieder echte Diskussionsthemen und Gesetzesvorschläge, bzw. Richtlinien der Europäischen Kommission. Bei der Plenardebatte, die zeigte, dass in der Politik um jedes Wort gerungen werden kann,bewiesen die Schülerinnen und Schüler ihre Fachkompetenz.

Die Abstimmungen wurden in den meisten Fällen von der EVP-Fraktion und den rechts gerichteten Parteien entschieden, so auch der Änderungsantrag über eine engere Zusammenarbeit in der Steuerpolitik, der von den Grünen und Sozialdemokraten eingebracht wurde und nach einer ausführlichen Debatte abgelehnt wurde.

So führte uns Herr Lorenz durch das Ministerium, erzählte aus den Stationen seiner diplomatischen Laufbahn und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler, auch bezüglich der Ausbildung im gehobenen und höheren Dienst.

Aber auch die deutsch-deutsche Geschichte sollte in diesem Jahr nicht zu kurz kommen. Nach einem erfolgreichen Halbjahr konnten wieder 12 Schülerinnen und Schüler der 5.

Dieser bildet das Ziel der gemeinsamen Unterrichtsarbeit an der Kletterwand des GPW, in deren Rahmen Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen in sich und die Kletterpartner geschult sowie Kletter- und Sicherungstechniken kennengelernt und eingeübt wurden.

Zum Bestehen der Prüfung mussten die Schüler nachweisen, dass sie die wichtigsten Seilkommandos, Knoten und Kletterregeln beherrschen sowie selbstständig sichern und klettern können.

Dezember eine Exkursion ins Ruhrgebiet unternommen. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag das Bergbaumuseum in Bochum besichtigen und im Anschluss mit Unterstützung des ehemaligen Erdkundekollegen und Lokalexperten Andreas Pindur eine Stadtführung durch die vom Strukturwandel gezeichnete Stadt erleben.

Einen gemeinsamen Ausklang des Tages bildete ein Besuch des Weihnachtsmarktes. Im Anschluss konnte mit Unterstützung durch einen Referenten des Regionalverbandes Ruhr das Revier unter den Aspekten Industrialisierung und Strukturwandel kennengelernt werden.

Hierbei besuchten die Geographen u. Die beiden Leistungskurse bedanken sich sehr herzlich beim Gymnasialschulverein für die finanzielle Unterstützung und bei Andreas Pindur für die Stadtführung in Bochum!

Elisabeth Kuhnigk Klasse 7c setzte sich beim diesjährigen Balladenwettbewerb am Gymnasium Philippinum Weilburg, der am Freitag, dem Bereits zum siebten Mal rezitierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 am Philippinum um die Wette, wobei die jeweiligen Sieger bzw.

Die insgesamt siebzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes überzeugten die Zuschauer und die Jury mit vielfältigen und teilweise sehr kreativen Vorträgen.

Ein breites Repertoire bot auch die Ausgestaltung der Vorträge, so wurde beispielsweise Goethes "Die Braut von Korinth" in einem sehr aufwändigen Puppentheater zum Besten gegeben.

Leider musste die Veranstaltung in diesem Jahr ohne den Frankfurter Goethe-Rezitator und Balladenexperten Jörg Lüdecke auskommen, der aus beruflichen Gründen verhindert war.

Den zweiten Platz belegten Julius Glotzbach und Marian Ehresmann Klasse 7b , die Goethes "Zauberlehrling" zum Besten gaben und dabei dem verzauberten Besen mithilfe unsichtbarer Schnüre ein Eigenleben verschafften, sodass es wirklich so aussah, als befolge er die Befehle des Zauberlehrlings.

Auch im kommenden Jahr wird es sicher wieder einen Balladenwettbewerb für die zukünftige Jahrgangsstufe 7 geben, hoffentlich wird Jörg Lüdecke dann die Schule wieder mit seiner Anwesenheit beglücken.

Dieses Jahr traten folgende KlassensiegerInnen an und lasen um die Wette: Zuhörer der Lesebeiträge waren die Schüler der Klassen 5b und 5e.

Alle Klassensieger bekamen eine Urkunde und werden am Ende des 1. Die anderen Klassensieger haben folgende Bücher ausgewählt: Ziel dieses Vorlesetages ist es, die Freude am Lesen zu wecken.

Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, wie schön und wichtig lesen ist. Nachdem sich die Klasse mit ihrer Aktion für diesen Tag registriert hatte, musste im Vorfeld genau überlegt werden, welche Bücher und Geschichten für die jungen Zuhörer geeignet wären, und auch ein bisschen geübt werden.

Vor Ort haben die Schülerinnen und Schüler sich auf drei verschiedene Kita-Gruppen aufgeteilt und vorgelesen, Bilder gezeigt und sich mit den Kindern beschäftigt.

Besonders gut gelungen ist den Schülerinnen und Schülern dabei der verantwortungsvolle Umgang mit den Kindern. So wurden schon Pläne für das nächste Jahr und mögliche Praktika geschmiedet.

Über 50 Schüler der 5. Klassen sind dem Aufruf, am Quiz teilzunehmen, gefolgt und haben sich die Mühe gemacht, alle 16 Fragen zu beantworten.

Dieser Verein sorgt nicht nur für aktuellen Lesestoff im MLZ, sondern stiftet auch die Buchgutscheine, die die Klassensieger des Lesewettbewerbs bekommen.

Acht Schüler haben alle 16 Fragen fehlerfrei beantworten können. Herzlichen Glückwunsch euch allen! Auch die Schüler, die an den Fragen mitgearbeitet haben, bekamen ein kleines Dankeschön überreicht.

Alle Preise wurden am Tag der offenen Tür übergeben. Schüler der Mittelstufe, die Interesse am Fragenbeantworten und am MLZ haben und schöne Preise gewinnen wollen, können sich schon auf das nächste Quiz im neuen Jahr freuen!

Und für alle gilt: Kommt mal wieder ins MLZ! In vorweihnachtlicher Atmospähre lässt es sich gut schmökern oder gemeinsam ein Brettspiel spielen.

Schaut euch auch die neuen Bücher und Serien an! Die gelernte Politikwissen-schaftlerin macht Bildungsarbeit für die Non-Profit-Organisation für fairen Handel und nachhaltige Produktion.

Banafair vermarktet Fair-Trade-Bio-Bananen aus Lateinameri-ka, kooperiert eng mit den Gewerkschaften der Plantagenarbeiter und finanziert sozia-le und ökologische Projekte in den Anbauregionen.

Die 10 Schülerinnen und Schüler lernten, dass sich Banafair und andere Importorgani-sationen für die Rechte von Arbeitern und Arbeiterinnen einsetzen und gegen den Ein-satz von Pestiziden, Fungiziden und Insektiziden beim Anbau der tropischen Früchte kämpfen.

Einer der Schüler formulierte: Ich freue mich, dass die Kultusministerkonferenz eines der ersten Qualitätssiegel für ein Projekt an das Gymnasium Philippinum Weilburg vergeben hat.

Dieser zeigte sich hoch erfreut über die Auszeichnung und würdigte besonders das Engagement und die Einsatzbereitschaft von Barbara Klass, Initiatorin und treibende Kraft des Ganzen.

Es richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die ihre Französisch-Kenntnisse mit einem offiziellen Zertifikat nachweisen möchten, da dies aussagekräftiger und vergleichbarer ist als die Zeugnisnoten der Schulen in den verschiedenen Ländern.

Die unterschiedlichen Niveaustufen richten sich nach dem im gemeinsamen europäischen Referenzrahmen des Europarats und im europäischen Sprachenportfolio festgelegten Sprachniveau.

Auf der zweiten Kompetenzstufe Niveau A2 , die elementare Umgangsformen zur Bewältigung des Alltags abprüft, erreichten Johanna Gombel und Tina Bentele hervorragende 99,5 beziehungsweise 98,5 von möglichen Punkten.

Sarah Karazma und Miriam Kops legten ihr Diplom sogar auf der vierten Kompetenzstufe B2 ab, die den unabhängigen Sprachgebrauch prüft und eine schlüssige Argumentation, sprachliche Gewandtheit sowie ein ausgeprägtes Sprachbewusstsein verlangt.

Gleich im ersten Spiel sollte sich die Tilemannschule Limburg als stärkster Gegner erweisen, hatte sie als Spielgestalter doch einen Oberliga-Spieler in ihren Reihen, der die Weilburger vor eine anspruchsvolle taktische Aufgabe stellte.

Ihn zu kontrollieren war Marlon Feick vorbehalten, der — ebenfalls in dieser Spielklasse aktiv — seine Aufgabe souverän löste. Nach einer packenden Begegnung mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten stand mit dem Abpfiff doch ein klarer Gegen die Taunusschule Bad Camberg entwickelte sich aufgrund der drückenden Überlegenheit der Weilburger von Beginn an eine einseitige Partie, sodass auch die Nachwuchsspieler aus dem Jahrgang ihre Einsatzzeiten bekamen und wertvolle Erfahrungen sammeln konnten.

Zusammen mit Philip Dörnte bereitet er die Jungen ab sofort auf den Regionalentscheid vor. Dieser findet im Februar in Hüttenberg statt. Am Montag, den Auf Grundlage der erarbeiteten Unterrichtsinhalte zur Entwicklungszu-sammenarbeit brachten sich die Lernenden im Anschluss sehr aktiv mit Rückfragen und eigenen Überlegungen ein.

Die Leistungskurse Erdkunde möchten sich hiermit noch einmal herzlich für die freundliche Bereit-schaft, uns einen Einblick in die konkrete Entwicklungsarbeit zu geben, bei der GIZ bedanken!

Nach einem kurzen Film sollten sich die Helden in die Betroffenen-, Täter- sowie Helfer-Perspektiven versetzen und Leitfäden entwickeln.

Im zweiten Teil des Programms bearbeiteten die fünf Helden, aufgeteilt in Gruppen mit Mitgliedern anderer Schulen, Fallbeispiele und entwickelten Lösungsstrategien, die sie dem Plenum souverän präsentierten.

Zudem wurde das Programm "weltwärts", der entwicklungspolitische Freiwilligendienst, als mögliche Perspektive nach dem Abitur vorgestellt.

Sie stellte einige Projekte exemplarisch vor und ging auf das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe ein. Die 34 Jahre alte Marlene Röder ist eine deutsche Jugendbuchautorin.

Neben Auszügen aus beiden Romanen hatte die Schülerinnen und Schüler auch Gelegenheit Marlene Röder mit den Fragen zu löchern, die sie schon immer mal einer Autorin stellenwollten: Wie findet man ein Thema?

Was macht man bei einer Schreibblockade? Wie findet man einen Verlag? Am spannendsten zu schreiben für sie waren die Gruppenszenen und die lockeren Dialoge zwischen Ziggy und Elmar.

Für ihre Figuren wünscht sie sich, dass sie aus der Situation gelernt haben und sich ein neues Leben aufbauen können.

Das gesamte Interview findet ihr hier. An zwei Tagen in schriftlichen und mündlichen Prüfungen seine Russischkenntnisse unter Beweis stellen.

Zhanna erreichte in Stufe C 1 Gold. Die Sieger erhalten Sachpreise und Urkunden und qualifizieren sich für die Bundesolympiade im kommenden Jahr in Bremen.

Der Unterricht ist sowohl für Neuanfänger als auch für Kinder mit Vorkenntnissen geeignet. DELF Französisch erworben werden. Der Ehemaligenverein Wilinaburgia unterstützte dankenswerterweise wieder finanziell die Teilnahme an der Olympiade.

Im Deutschen Bergbaumuseum Bochum wurde die Gruppe zuerst durch das Anschauungsbergwerk geführt, in dem die Entwicklung des Steinkohlebergbaus anschaulich dargestellt wurde.

Es folgte die Fahrt auf das Fördergerüst, das trotz Bewölkung einen tollen Blick auf das Ruhrgebiet bot.

In der passenden Atmosphäre des MLZ genossen die Schülerinnen und Schüler und ihre Deutschlehrerin Johanna Langer gespannt die fesselnd aufbereiteten Einblicke in vier verschiedene, interessante und aktuelle Jugendbüchern.

Besonders gut kam hierbei u. Die Klasse 7c ist dankbar für den Besuch und quittierte diesen mit einigem Applaus. Bei der Lesung wurden bereits einige Bücherwünsche für das vor- weihnachtliche Lesevergnügen geweckt.

Consort in Kanada besucht. Der Austausch fand vom September bis zum Beiden Gruppen wurde von den kanadischen Gastgebern ein abwechslungsreiches und umfangreiches Programm geboten neben der Teilnahme am Unterricht z.

Das eigene Auto — ein Auslaufmodell? Dieser Fragestellung widmete sich Prof. Sicherheit, geringe Störungen, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit.

Trotzdem dominiere in den Städten nach wie vor das Auto. Urbanisierung, demografischer Wandel, wachsende Mobilität, Klimawandel.

Die Umkehrung der Bevölkerungspyramide seit den 50er Jahren mache es zudem nötig, die Menschen auch im Alter so lange wie möglich mobil zu halten.

Doch welche Lösungsansätze sind denkbar? Ein besonderes Potential sieht sie in den immer beliebter werdenden Pedelecs und E-Bikes, wobei hier allerdings entsprechende Radschnellwege geschaffen werden müssten.

Vielmehr sei in den Blick zu nehmen, welche zusätzlichen Dienstleistungen benötigt werden, wobei ein breites Netz an Ladestationen mit einheitlichen Standards oberste Priorität haben müsste.

Verschiedene Verkehrsmittel wie Bus, Bahn, Flugzeug und Auto könnten zudem vernetzt und geteilt werden.

Markus Horz den Kontakt zu Prof. Schäfer hergestellt, die sich hier wie viele andere Experten ehrenamtlich engagiert. Dezember mit einem Vortrag von Prof.

Insgesamt waren rund 4. Auch dieses Sprachturnier trägt dazu bei, Brücken zwischen den Nationen zu bauen. Die Enttäuschung nach dem Ausscheiden in der k.

Wer wollte, konnte im Europa-Park mit dem Blue Fire Megacoaster und anderen Achterbahnen der Superlative fahren, oder die Shows und europäischen Themenbereiche anschauen.

Leonie und Anna-Maria haben Russischschüler aus verschiedenen Ländern kennengelernt, mit denen sie in Verbindung bleiben wollen. Bei der nächsten Runde des Wettbewerbs möchten die Schülerinnen auf jeden Fall wieder mitmachen.

Nach Russland können sie übrigens trotzdem fahren: Auch bei dieser Fahrt geht es darum, den Jugendlichen neben der Fremdsprache mehr über Russland und seine Bewohner sowie über die Kultur und Geschichte zu vermitteln.

Ihr besonderer Dank hierfür galt der Fachschaft Evangelische Religion für die Organisation, aber auch der Wilinaburgia für die finanzielle Unterstützung.

Jahrhundert seine Stimme gegen den Papst und die Kirche erhoben, als er am Ende des Hochmittelalters deren Machtmissbrauch und die Verelendung breiter Bevölkerungsschichten — insbesondere der Bauern - registrierte.

Seine Ideen erreichten über Studenten den Kontinent und wurden hier von Johannes Huss aufgegriffen, der bereits eine Predigt in tschechischer Sprache gehalten habe.

Die Referentin betonte, dass die Übersetzung der Bibel aus dem Lateinischen als wichtiges Element der Reformation nicht von Luther erfunden wurde, da bereits Wicliff und Huss Übersetzungen ins Englische und Tschechische vorgenommen hatten.

Im Gegensatz zu diesen beiden Reformatoren habe Nikolaus von Kues , der spätere Bischof von Brixen, eine Reformation unter Anerkennung des Papstes versucht, sei jedoch gescheitert.

Gleich vier Reformatoren hätten dann zu Beginn des Jahrhunderts ihre Stimme erhoben, so Ute Brand-Berg, wobei Thomas Müntzer — dieser habe bereits 2 Jahre vor Luther eine Messe in deutscher Sprache gehalten - ihrer Auffassung nach totgeschwiegen werde.

Lenker und Denker der Reformation und die eigentlich treibende Kraft sei jedoch Philipp Melanchthon gewesen, so die Referentin.

Am Freitag, dem letzten Tag der diesjährigen Projektwoche, ging in diesem Zusammenhang das "Class blog 12a" mit Informationstexten, eigenen Gedichten und einem selbst produzierten Video online.

Für alle Interessierten ist die entstandene Webseite hier einzusehen. Auf Weilburger Seite häuften sich hingegen die Abstimmungs- und Abspielfehler.

Ein Pass in die Schnittstelle der Viererkette des Philippinum eröffnete dann dem torgefährlichsten Dauborner Spieler prompt den nötigen Freiraum, den dieser eiskalt zum 1: So blieb es beim verdienten Pausenstand von 1: Die körperliche Unterlegenheit des Philippinum machte sich auch in vielen verlorenen Zweikämpfen bemerkbar, sodass man dem Gegner zwei weitere Treffer gestatten musste.

Als das Spiel bereits entschieden war, begann die stärkste Phase der Weilburger Jungs, die nun plötzlich mit viel Biss um jeden Ball fighteten und mit präziserem und druckvollerem Spiel auf den Anschlusstreffer drängten.

Das Engagement war jedoch nicht von Erfolg gekrönt, sodass mit dem Abpfiff ein ernüchterndes 0: Gleichzeitig ist man in einer halben Stunde am Mittelmeer.

Zunächst freuten sich die Teilnehmer auf den Hinaustausch bei den spanischen Austauschpartnern und deren Familien, der bereits vom Im März des nächsten Jahres werden dann die spanischen Schüler nach Weilburg kommen, um ihre Austauschpartner wiederzusehen und deren Familien kennenzulernen.

Am Nachmittag wurden sie bei sommerlichen Temperaturen von ihren Austauschschülern an der Schule freundlich in Empfang genommen.

Von einem kleinen Bergdorf im Landesinneren bis zu international bekannten Urlaubsorten wie Blanes oder Lloret de Mar an der Costa Brava war alles vertreten.

Die deutschen Schüler stellten mit Begeisterung fest, dass der Schultag hier erst um 9. Allerdings müssen die Austauschpartner, anders als in Deutschland, bis Das Wochenende verbrachten die Schüler in ihren Gastfamilien.

Sie unternahmen Ausflüge, trafen sich mit Freunden, lernten die Kultur und die Familien besser kennen. Der Sonntag, der 1.

Oktober, war ein besonders wichtiger Tag aufgrund des Unabhängigkeitsreferendums von Katalonien. Dies war auch für die deutschen Schüler sehr interessant, da sie ein aktuelles, politisches Geschehen hautnah miterleben konnten.

Dieses Ereignis wurde medial weltweit beobachtet. So hatten die deutschen Schüler teilweise regen Kontakt mit den Familien in Deutschland, die natürlich wissen wollten, was genau in Katalonien passiert.

Am Montag trafen sich dann alle in der Schule wieder und erzählten sich aufgeregt von den neuen Eindrücken des Wochenendes. Am nächsten Tag war eigentlich der Unterrichtsbesuch für die deutschen Schüler geplant.

Allerdings fiel die Schule aufgrund eines landesweiten Streiks in Katalonien wegen des Referendums aus. Alle Institutionen und Geschäfte blieben an diesem Tag geschlossen.

Die Verkehrsbetriebe stellten ihren Dienst fast komplett ein. Viele Schüler nutzten diese Umstände, um sich noch einmal mit ihren neuen Freunden zu treffen und auch die Gastfamilien besser kennenzulernen.

Der Mittwoch war einer der schönsten Tage. Am nächsten Tag wurde die Zeit vor dem Abflug genutzt, um die Schulbesichtigung und den ausgefallenen Unterrichtsbesuch von Dienstag nachzuholen.

Nach herzlicher Verabschiedung mit Tränen und einer kleinen Buspanne, die schnell behoben wurde, erreichten alle pünktlich den Flughafen und kamen wohlbehalten in Deutschland an.

Nun ist es an den deutschen Schülern, sich im März als Gastgeber zu behaupten und den spanischen Schülern die deutsche Kultur näherzubringen.

Am Mittwoch konnten wir die Altstadt von Trier unter stadtgeographischen Gesichtspunkten erkunden. Hierzu wurden im Vorfeld Referate vorbereitet, die eine Einordnung in die Stadtentwicklungsphasen der Stadt ermöglichten.

Danach durften wir einen Termin im Stadtplanungsamt der Stadt wahrnehmen, bei dem die aktuelle Situation der Stadtentwicklung mit besonderem Augenmerk auf den militärischen Konversionsflächen der Stadt im Zentrum stand.

Am Donnerstag ging es von unserer Unterbringung, der Jugendherberge in Weiskirchen, weiter ins Saarland, nach Völklingen und Saarbrücken.

Im Anschluss eilten wir zu einem Termin im Europaministerium in Saarbrücken. Hier wurden wir von Herrn Dr. Niedermeyer empfangen und zur besonderen Situation der europäischen Grenzregion SaarLorLux informiert.

Hier versucht man, die Probleme und Chancen dieser grenzüberschreitenden Region durch Zusammenarbeit zu koordinieren. Der Leistungskurs Erdkunde möchte sich hiermit noch einmal herzlich bei der Wilinaburgia bedanken, die mit einer Unterstützung die Exkursion bezahlbarer gemacht hat!

Ab sofort können auch die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Philippinum Experimente mit Mechanik, Elektrizität und Optik machen und sich handwerklich betätigen.

Der neu eröffnete Forscherraum im naturwissenschaftlichen Trakt der Schule bietet jungen Tüftlern ein breites Betätigungsfeld. Stefan Ketter stellte besonders das finanzielle Engagement der Wilinaburgia heraus, die mit insgesamt Euro die Anschaffung der Inneneinrichtung ermöglicht hat.

Stadtrat Matthias Knaust, der Vertreter von Bürgermeister Johannes Hanisch, zeigte sich erstaunt darüber, welche enormen Fortschritte das Gymnasium seit seinem eigenen Abitur an der Schule im Jahr gemacht habe.

Er betonte, dass dieses Projekt einer modernen Pädagogik entspreche. Wichtig für einen solchen Raum sei, dass nicht immer alles weggeräumt werden müsse und das die Schülerinnen und Schüler Dinge, die sie selbst angefertigt haben, mit nach Haus nehmen könnten.

Chirurg, Rechtsanwalt, oder doch lieber Architekt? Direkt an die Hochschule, oder doch erstmal eine duale Ausbildung? Im Rahmen einer Projektwoche hatten die Schülerinnen und Schüler des Weilburger Gymnasiums Philippinum die Gelegenheit, berufliche Richtungsentscheidungen wie diese zu klären.

Hier konnten Sie aus erster Hand erfahren, wie der Tagesablauf eines Maschinenbauingenieurs aussieht, wieviel Freizeit einem Rechtsanwalt neben seiner beruflichen Tätigkeit noch bleibt oder wie hoch das monatliche Einkommen eines Journalisten tatsächlich ist.

Acht Berufstätige aus begehrten Berufen waren zu diesem Zweck ans Weilburger Gymnasium gekommen und berichteten den Jugendlichen aus ihrem beruflichen Alltag.

Zum Teil konnten sich die Schülerinnen und Schüler auch praktisch an den Aufgaben dieser Berufe ausprobieren: Im Workshop von Grundschullehrerin Isabelle Schmidt mussten sich die Jugendlichen überlegen, wie man Grundschülern das Lesen der Uhrzeit beibringt; bei Architektin Irmtraud Swoboda konnten sie dagegen ein Traumhaus entwerfen.

Bei einem Besuch im Berufsinformationszentrum recherchieren die Jugendlichen Hintergrundinformationen zu verschiedenen Berufsbildern und lernen die zuständigen Berufsberater kennen.

Mit Experten üben sie, wie man bei Bewerbungstests einen guten Eindruck hinterlässt und auf welche Verhaltensregeln man bei Vorstellungsgesprächen achten sollte.

Als Abschluss stellten sie dann im Rahmen eines Plakatwettbewerbes ihren persönlichen Traumberuf vor — mit all jenen Informationen, die sie im Laufe der Woche sammeln konnten.

Auch die zwölften Klassen konnten sich im Rahmen der Projekttage über verschiedene Bildungswege nach dem Abitur informieren. Vertreten waren unter anderem die Studienberater der umliegenden Hochschulen, die Berufsberater der Agentur für Arbeit und eine Personalexpertin der Partnerfirma Siemens.

Eine schülernahe und motivierende Perspektive ergab sich zudem durch die Einbindung früherer Abiturienten. Neun Ehemalige, die selbst erst in den letzten sechs Jahren ihr Abitur am Philippinum absolviert hatten, waren dem Ruf an ihre alte Schule gefolgt und berichteten aus persönlicher Erfahrung über verschiedene Studiengänge, studentischen Alltag — oder auch über ihre Zeit als Au Pair in Kanada.

Insbesondere die Begegnungen mit den Ehemaligen, so betont Projektleiter Dr. Das Gymnasium Philippinum bedankt sich dafür sehr herzlich bei allen Referentinnen und Referenten sowie beim Ehemaligenverein Wilinaburgia und der Elterninitiative Schule und Freizeit.

Die Mädchen an seiner neuen Schule durchkreuzen seinem Vorsatz jedoch schnell:

Hierbei war es sehr spannend zu sehen, wie Videos, die man sich sonst immer nur auf YouTube oder anderen sozialen Netzwerken anschaut, produziert werden.

Ziel des Projekts war es, wie Luther es schon vor Jahren machte, sich kritisch mit der Welt auseinander zu setzen und darüber zu diskutieren, was sie beschäftigt.

Februar trafen sich dann alle Schülerinnen und Schüler der zwölf Projektklassen im Hessischen Rundfunk in Frankfurt, um ihre Multimedia-Reportagen sowohl den anderen Klassen, als auch Kultusminister Prof.

Alexander Lorz und dem hr-Intendant Manfred Krupp vorzustellen. Diese wurde live im Internet und gleichzeitig im hr-Fernsehen ausgestrahlt und alle Zuschauer konnten übers Internet oder soziale Netzwerke mitdiskutieren.

Alle Videoclips und ein Mitschnitt der Livediskussion gibt es auf www. Am Donnerstag, den 1. Jahrgangsstufe hatten die einmalige Chance, gleichzeitig ihre Englischkenntnisse und schauspielerischen Fähigkeiten mit Muttersprachlern unter Beweis zu stellen.

Die Covenant Players sind eine international bekannte Gruppe von englischsprachigen Laienschauspielern.

Jede Klasse hatte in Begleitung der jeweiligen Englischlehrkraft oder des Fachlehrers für je eine Schulstunde die Laienschauspieler ganz für sich.

Sie zeigten drei Stücke mit den Titeln: Die Schülerinnen und Schüler waren stets Akteure und teilweise selber überrascht, wie schnell sie sich in die Rollen einfinden und sich in der englischen Sprache ausdrücken konnten.

Als zunächst kommissarisch beauftragte Leiterin des Fachbereichs III obliegt ihr künftig auch die Verantwortung für die naturwissenschaftliche Vortragsreihe.

Britta Krüger gekommen war, zu Beginn seines Vortrags fest und plädierte vehement für mehr Gesundheit und Prävention durch eine Veränderung des Lebensstils.

Während dieser jedoch - mit dem entsprechenden Kalorienverbrauch - zwischen 15 und 25 Kilometer am Tag zurücklegte, brachten es die vom Referenten im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung mit einem Schrittzähler ausgestatteten Beamten im Innendienst nur auf bis Meter!

Welche degenerativen Veränderungen Bewegungsmangel bewirken kann, führte er den Anwesenden am Beispiel des Knorpelgewebes der Bandscheiben vor Augen, das zur Versorgung mit Nährstoffen durch Diffusion unbedingt wechselnde Druckbelastungen benötigt.

Doch profitiert auch unser Gehirn von körperlicher Aktivität? Dies sei auf die Wirkung von durch Bewegung frei gesetzte Wachstumsfaktoren zurückzuführen, die über das Blut ins Gehirn gelangten.

Doch auch für die Älteren hatte er eine Empfehlung parat: Der Vortrag beginnt zur gewohnten Zeit um Dieser wurde nun im Rahmen einer Feierstunde offiziell eingeweiht.

Vorbei sind auch die Zeiten, in denen die Musikklassen der Schule im Obergeschoss des Spielmannbaus unterrichtet wurden, während im Erdgeschoss die Umbauarbeiten für die Bedürfnisse der Christian-Spielmann-Schule liefen, die in der zweiten Jahreshälfte hier einziehen soll.

Zudem muss die Bühne nicht ständig auf- und abgebaut werden, die Beleuchtung ist konstant vorhanden. Wie gut die Akustik im neuen Musikpavillon ist, davon konnten sich die Gäste bei der Einweihung selbst ein Bild machen.

Dies habe sich jedoch mit dem Beschluss des Kreistags im Jahr , die Christian-Spielmann-Schule in den Spielmannbau zu verlegen, geändert.

Während der Kunstunterricht, der ebenfalls in dem 40 Jahre alten Gebäude erteilt wurde, mittlerweile in das Hauptgebäude integriert werden konnte, sei dies aufgrund der besonderen Anforderungen für den Fachbereich Musik nicht möglich gewesen, so der Direktor und er betonte: Doch diese Zeiten sind dank des neuen Musikpavillons nun endgültig vorbei!

Nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse wurden sie in der Aula der Schule in feierlichem Rahmen in den Ruhestand verabschiedet. Er hob die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der nun ehemaligen Oberstufenleiterin und dem bisherigen Leiter des Fachbereichs II hervor.

Dieser Ausspruch sei jedoch nicht mangelnder Empathie geschuldet, sondern Ausdruck seiner realistischen Grundhaltung im Umgang mit der Fülle der den Schulalltag immer mehr bestimmenden Erlasse und Verordnungen.

Auch Jörg Freihold bedankte sich im Namen der Fachschaft Deutsch für dessen langjähriges Engagement und überreichte Geschenke, darunter ein humorvolles Buch über den Lehreralltag.

Geduld gehöre nicht zu seinen Stärken und er drückte sein Bedauern darüber aus, den Kolleginnen und Kollegen in seiner Funktion als Fachbereichsleiter möglicherweise auch mal zu nahe getreten zu sein.

Als Nachfolgerin von Elvira Jastrow in der Funktion der Studienleiterin habe sie die Abiturprüfungen stets vorbildlich organisiert und sich durch ihre ausgeprägte Beratungstätigkeit bei den Schülerinnen und Schülern hohe Anerkennung erworben.

Trotz der Konkurrenzsituation bei der Bewerbung um die vor einigen Jahren zu besetzende Stelle der Fachbereichsleitung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld und der Tatsache, dass er bald darauf als Schulleiter sogar ihr Dienstvorgesetzter geworden sei, habe sich schon bald ein von Anerkennung und gegenseitigem Respekt geprägtes kollegiales Miteinander entwickelt, wie Stefan Ketter feststellte.

Er wünschte Elisabeth Hilt alles Gute für die kommende Zeit. Neben dem Dank und den guten Wünschen des Kollegiums überreichte sie Elisabeth Hilt symbolisch ein kleines Schiffchen in Anspielung auf deren bevorstehende Kreuzfahrt sowie einen Bildband über Indien.

Besonders in ihrer Funktion als Studienleiterin habe sie im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern viele aufregende und bewegende Momente erlebt.

Sie bedankte sich bei dem Team der Schulleitung, dem Kollegium und ganz besonders bei den Damen des Sekretariats für die Unterstützung im Rahmen der Organisation der Abiturprüfungen.

Suite für Cello Bourree 1 und 2, J. Ein Hauch von Bundesliga lag in der Luft, wurde das Turnier doch in der gleichen Halle ausgetragen, in der auch die Hüttenberger Handball-Profis ihre Gäste zu den Heimspielen empfangen.

Trotz einer starken spielerischen und kämpferischen Vorstellung erwiesen sich jedoch die gegnerischen Teams aus Wölfersheim Singbergschule, 8: Dieser war von der Leistung seiner Handballer dennoch sehr angetan und bilanzierte: Für das Tor des Tages sorgte dennoch ein Handballer des Philippinum: Julius Glotzbach versenkte aus 11 Metern den Ball rückwärts zum Tor stehend mit einem beidhändigen Wurf im gegnerischen Gehäuse.

Der Abstecher ins benachbarte Mallnitz brachte zusätzliche Abwechslung durch andersartige Pisten und einer Waldabfahrt. Selbst die Anfänger erarbeiteten sich den Carvingschwung gleich auf den Normalski und schon am zweiten Tag gelang vielen die Abfahrt auf roten Pisten.

Auch viele Fortgeschrittenen mussten ihr Technikrepertoire erweiteren um konsequent den Schwung auf der Skikante zu lernen.

Ziel des bundesweiten Literaturwettbewerbs ist es, durch die Entdeckung frankophoner zeitgenössischer Jugendbücher die Lust am Lesen zu wecken, den kritischen Sinn der Schülerinnen und Schüler zu schärfen und sie zu veranlassen in der Fremdsprache zu debattieren, ihre Wahl zu verteidigen und demokratisch abzustimmen.

Marie Abel 12 a vertrat dann am Mittwoch, Auf der Buchmesse in Leipzig im März wird sich nun zeigen, welches Buch bundesweit punkten kann.

In der Stunde vor der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse nahm Schulleiter Stefan Ketter die Gelegenheit war, zahlreiche Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen auszuzeichnen und mit Urkunden und Präsenten zu ehren.

Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wurde Mariella Boch 6b. Übertroffen wurden sie jedoch von Johanna Gombel 11d mit voller Punktzahl und dem ersten Preis.

Am Mittwoch, dem Gespannt lauschten die Schüler den sorgfältig von Habib ausgewählten Textstellen der Neuerscheinungen, mit denen Sie bewusst Nervenkitzel auslöste, ohne aber jedoch zu viel der eigentlichen Lektürenhandlung zu verraten.

Dabei spiegelte die geteilte Aufmerksamkeit der jungen Heranwachsenden den Gradmesser ihres Vorlesens wider. Dabei stand nicht Sie selbst im Mittelpunkt, sondern die von Ihr ausgewählten Bücher, die die unterschiedlichsten Interessengebiete abdeckte.

Die Jugendlichen bekamen so wertvolle Anregungen zur Beschaffung von neuem Lesematerial. Besonders den Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Philippinum ist es eine Herzensangelegenheit, die Residenzbuchhandlung mit dem Erwerb ihrer Bücher vor Ort zu unterstützen, um so den heimatlichen Buchhandel in unserem städtischen Weilburg aufrechtzuerhalten.

War für den Menschen in grauer Vorzeit noch die Sonne die einzige Lichtquelle, konnte dieser mit der Entdeckung des Feuers vor Sie finden beispielsweise in Autoscheinwerfern, Fernsehern und Computern Anwendung.

Die Energieeffizienz der verschiedenen Leuchtmittel ist jedoch nicht alles, wie die Schülerinnen und Schüler betonten, vielmehr komme es auch auf die Wirkung des Lichts auf den Menschen an.

Doch was ist eigentlich Licht? Überzeugend wurden dessen Welleneigenschaften den Anwesenden im Experiment vor Augen geführt. Bereits kam Albert Einstein mit seiner Lichtquantenhypothese dann zu der Erkenntnis, dass das Licht Eigenschaften von Wellen und Teilchen aufweisen müsse.

Wie funktionieren die einzelnen Leuchtmittel? Was ist eine Spektralanalyse? Was versteht man unter Lumineszenz?

Auf keine dieser Fragen blieben die jungen Physikerinnen und Physiker eine Antwort schuldig. Neben lang anhaltendem Applaus am Ende des Vortrags gab es für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten sowie Kursleiter Markus Rudersdorf noch ein dickes Lob von Renate Geil, der stellvertretenden Schulleiterin.

Der deutsch-französische Tag wird jedes Jahr am Neben zahlreichen Ausstellungen, Multimediaprojekten, Konzerten, Flashmobs und anderen Veranstaltungen fand in der französischen Botschaft in Berlin ein "Deutsch-französischer Tag der Mobilität von Auszubildenden in Europa" statt.

Auch Weilburger Schüler waren am Die Schüler erfuhren, wie der "Struwwelpeter" das erste deutsche Bilderbuch entstanden ist, und warum Heinrich Hoffmann es geschrieben hat.

Erstaunt waren alle, wie berühmt das Buch in aller Welt ist. In zwei Workshops konnten die Schüler im Bereich Kunst oder Theater ihren "aktuellen", den"Struwwelpeter zu unserer Zeit" gestalten, was ihnen viel Freude bereitete.

Grundlage waren wieder echte Diskussionsthemen und Gesetzesvorschläge, bzw. Richtlinien der Europäischen Kommission. Bei der Plenardebatte, die zeigte, dass in der Politik um jedes Wort gerungen werden kann,bewiesen die Schülerinnen und Schüler ihre Fachkompetenz.

Die Abstimmungen wurden in den meisten Fällen von der EVP-Fraktion und den rechts gerichteten Parteien entschieden, so auch der Änderungsantrag über eine engere Zusammenarbeit in der Steuerpolitik, der von den Grünen und Sozialdemokraten eingebracht wurde und nach einer ausführlichen Debatte abgelehnt wurde.

So führte uns Herr Lorenz durch das Ministerium, erzählte aus den Stationen seiner diplomatischen Laufbahn und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler, auch bezüglich der Ausbildung im gehobenen und höheren Dienst.

Aber auch die deutsch-deutsche Geschichte sollte in diesem Jahr nicht zu kurz kommen. Nach einem erfolgreichen Halbjahr konnten wieder 12 Schülerinnen und Schüler der 5.

Dieser bildet das Ziel der gemeinsamen Unterrichtsarbeit an der Kletterwand des GPW, in deren Rahmen Verantwortungsbewusstsein und Vertrauen in sich und die Kletterpartner geschult sowie Kletter- und Sicherungstechniken kennengelernt und eingeübt wurden.

Zum Bestehen der Prüfung mussten die Schüler nachweisen, dass sie die wichtigsten Seilkommandos, Knoten und Kletterregeln beherrschen sowie selbstständig sichern und klettern können.

Dezember eine Exkursion ins Ruhrgebiet unternommen. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag das Bergbaumuseum in Bochum besichtigen und im Anschluss mit Unterstützung des ehemaligen Erdkundekollegen und Lokalexperten Andreas Pindur eine Stadtführung durch die vom Strukturwandel gezeichnete Stadt erleben.

Einen gemeinsamen Ausklang des Tages bildete ein Besuch des Weihnachtsmarktes. Im Anschluss konnte mit Unterstützung durch einen Referenten des Regionalverbandes Ruhr das Revier unter den Aspekten Industrialisierung und Strukturwandel kennengelernt werden.

Hierbei besuchten die Geographen u. Die beiden Leistungskurse bedanken sich sehr herzlich beim Gymnasialschulverein für die finanzielle Unterstützung und bei Andreas Pindur für die Stadtführung in Bochum!

Elisabeth Kuhnigk Klasse 7c setzte sich beim diesjährigen Balladenwettbewerb am Gymnasium Philippinum Weilburg, der am Freitag, dem Bereits zum siebten Mal rezitierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 am Philippinum um die Wette, wobei die jeweiligen Sieger bzw.

Die insgesamt siebzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbes überzeugten die Zuschauer und die Jury mit vielfältigen und teilweise sehr kreativen Vorträgen.

Ein breites Repertoire bot auch die Ausgestaltung der Vorträge, so wurde beispielsweise Goethes "Die Braut von Korinth" in einem sehr aufwändigen Puppentheater zum Besten gegeben.

Leider musste die Veranstaltung in diesem Jahr ohne den Frankfurter Goethe-Rezitator und Balladenexperten Jörg Lüdecke auskommen, der aus beruflichen Gründen verhindert war.

Den zweiten Platz belegten Julius Glotzbach und Marian Ehresmann Klasse 7b , die Goethes "Zauberlehrling" zum Besten gaben und dabei dem verzauberten Besen mithilfe unsichtbarer Schnüre ein Eigenleben verschafften, sodass es wirklich so aussah, als befolge er die Befehle des Zauberlehrlings.

Auch im kommenden Jahr wird es sicher wieder einen Balladenwettbewerb für die zukünftige Jahrgangsstufe 7 geben, hoffentlich wird Jörg Lüdecke dann die Schule wieder mit seiner Anwesenheit beglücken.

Dieses Jahr traten folgende KlassensiegerInnen an und lasen um die Wette: Zuhörer der Lesebeiträge waren die Schüler der Klassen 5b und 5e.

Alle Klassensieger bekamen eine Urkunde und werden am Ende des 1. Die anderen Klassensieger haben folgende Bücher ausgewählt: Ziel dieses Vorlesetages ist es, die Freude am Lesen zu wecken.

Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, wie schön und wichtig lesen ist. Nachdem sich die Klasse mit ihrer Aktion für diesen Tag registriert hatte, musste im Vorfeld genau überlegt werden, welche Bücher und Geschichten für die jungen Zuhörer geeignet wären, und auch ein bisschen geübt werden.

Vor Ort haben die Schülerinnen und Schüler sich auf drei verschiedene Kita-Gruppen aufgeteilt und vorgelesen, Bilder gezeigt und sich mit den Kindern beschäftigt.

Besonders gut gelungen ist den Schülerinnen und Schülern dabei der verantwortungsvolle Umgang mit den Kindern. So wurden schon Pläne für das nächste Jahr und mögliche Praktika geschmiedet.

Über 50 Schüler der 5. Klassen sind dem Aufruf, am Quiz teilzunehmen, gefolgt und haben sich die Mühe gemacht, alle 16 Fragen zu beantworten. Dieser Verein sorgt nicht nur für aktuellen Lesestoff im MLZ, sondern stiftet auch die Buchgutscheine, die die Klassensieger des Lesewettbewerbs bekommen.

Acht Schüler haben alle 16 Fragen fehlerfrei beantworten können. Herzlichen Glückwunsch euch allen! Auch die Schüler, die an den Fragen mitgearbeitet haben, bekamen ein kleines Dankeschön überreicht.

Alle Preise wurden am Tag der offenen Tür übergeben. Schüler der Mittelstufe, die Interesse am Fragenbeantworten und am MLZ haben und schöne Preise gewinnen wollen, können sich schon auf das nächste Quiz im neuen Jahr freuen!

Und für alle gilt: Kommt mal wieder ins MLZ! In vorweihnachtlicher Atmospähre lässt es sich gut schmökern oder gemeinsam ein Brettspiel spielen.

Schaut euch auch die neuen Bücher und Serien an! Die gelernte Politikwissen-schaftlerin macht Bildungsarbeit für die Non-Profit-Organisation für fairen Handel und nachhaltige Produktion.

Banafair vermarktet Fair-Trade-Bio-Bananen aus Lateinameri-ka, kooperiert eng mit den Gewerkschaften der Plantagenarbeiter und finanziert sozia-le und ökologische Projekte in den Anbauregionen.

Die 10 Schülerinnen und Schüler lernten, dass sich Banafair und andere Importorgani-sationen für die Rechte von Arbeitern und Arbeiterinnen einsetzen und gegen den Ein-satz von Pestiziden, Fungiziden und Insektiziden beim Anbau der tropischen Früchte kämpfen.

Einer der Schüler formulierte: Ich freue mich, dass die Kultusministerkonferenz eines der ersten Qualitätssiegel für ein Projekt an das Gymnasium Philippinum Weilburg vergeben hat.

Dieser zeigte sich hoch erfreut über die Auszeichnung und würdigte besonders das Engagement und die Einsatzbereitschaft von Barbara Klass, Initiatorin und treibende Kraft des Ganzen.

Es richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die ihre Französisch-Kenntnisse mit einem offiziellen Zertifikat nachweisen möchten, da dies aussagekräftiger und vergleichbarer ist als die Zeugnisnoten der Schulen in den verschiedenen Ländern.

Die unterschiedlichen Niveaustufen richten sich nach dem im gemeinsamen europäischen Referenzrahmen des Europarats und im europäischen Sprachenportfolio festgelegten Sprachniveau.

Auf der zweiten Kompetenzstufe Niveau A2 , die elementare Umgangsformen zur Bewältigung des Alltags abprüft, erreichten Johanna Gombel und Tina Bentele hervorragende 99,5 beziehungsweise 98,5 von möglichen Punkten.

Sarah Karazma und Miriam Kops legten ihr Diplom sogar auf der vierten Kompetenzstufe B2 ab, die den unabhängigen Sprachgebrauch prüft und eine schlüssige Argumentation, sprachliche Gewandtheit sowie ein ausgeprägtes Sprachbewusstsein verlangt.

Gleich im ersten Spiel sollte sich die Tilemannschule Limburg als stärkster Gegner erweisen, hatte sie als Spielgestalter doch einen Oberliga-Spieler in ihren Reihen, der die Weilburger vor eine anspruchsvolle taktische Aufgabe stellte.

Ihn zu kontrollieren war Marlon Feick vorbehalten, der — ebenfalls in dieser Spielklasse aktiv — seine Aufgabe souverän löste.

Nach einer packenden Begegnung mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten stand mit dem Abpfiff doch ein klarer Gegen die Taunusschule Bad Camberg entwickelte sich aufgrund der drückenden Überlegenheit der Weilburger von Beginn an eine einseitige Partie, sodass auch die Nachwuchsspieler aus dem Jahrgang ihre Einsatzzeiten bekamen und wertvolle Erfahrungen sammeln konnten.

Zusammen mit Philip Dörnte bereitet er die Jungen ab sofort auf den Regionalentscheid vor. Dieser findet im Februar in Hüttenberg statt. Am Montag, den Auf Grundlage der erarbeiteten Unterrichtsinhalte zur Entwicklungszu-sammenarbeit brachten sich die Lernenden im Anschluss sehr aktiv mit Rückfragen und eigenen Überlegungen ein.

Die Leistungskurse Erdkunde möchten sich hiermit noch einmal herzlich für die freundliche Bereit-schaft, uns einen Einblick in die konkrete Entwicklungsarbeit zu geben, bei der GIZ bedanken!

Nach einem kurzen Film sollten sich die Helden in die Betroffenen-, Täter- sowie Helfer-Perspektiven versetzen und Leitfäden entwickeln.

Im zweiten Teil des Programms bearbeiteten die fünf Helden, aufgeteilt in Gruppen mit Mitgliedern anderer Schulen, Fallbeispiele und entwickelten Lösungsstrategien, die sie dem Plenum souverän präsentierten.

Zudem wurde das Programm "weltwärts", der entwicklungspolitische Freiwilligendienst, als mögliche Perspektive nach dem Abitur vorgestellt.

Sie stellte einige Projekte exemplarisch vor und ging auf das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe ein. Die 34 Jahre alte Marlene Röder ist eine deutsche Jugendbuchautorin.

Neben Auszügen aus beiden Romanen hatte die Schülerinnen und Schüler auch Gelegenheit Marlene Röder mit den Fragen zu löchern, die sie schon immer mal einer Autorin stellenwollten: Wie findet man ein Thema?

Was macht man bei einer Schreibblockade? Wie findet man einen Verlag? Am spannendsten zu schreiben für sie waren die Gruppenszenen und die lockeren Dialoge zwischen Ziggy und Elmar.

Für ihre Figuren wünscht sie sich, dass sie aus der Situation gelernt haben und sich ein neues Leben aufbauen können.

Das gesamte Interview findet ihr hier. An zwei Tagen in schriftlichen und mündlichen Prüfungen seine Russischkenntnisse unter Beweis stellen.

Zhanna erreichte in Stufe C 1 Gold. Die Sieger erhalten Sachpreise und Urkunden und qualifizieren sich für die Bundesolympiade im kommenden Jahr in Bremen.

Der Unterricht ist sowohl für Neuanfänger als auch für Kinder mit Vorkenntnissen geeignet. DELF Französisch erworben werden.

Der Ehemaligenverein Wilinaburgia unterstützte dankenswerterweise wieder finanziell die Teilnahme an der Olympiade. Im Deutschen Bergbaumuseum Bochum wurde die Gruppe zuerst durch das Anschauungsbergwerk geführt, in dem die Entwicklung des Steinkohlebergbaus anschaulich dargestellt wurde.

Es folgte die Fahrt auf das Fördergerüst, das trotz Bewölkung einen tollen Blick auf das Ruhrgebiet bot. In der passenden Atmosphäre des MLZ genossen die Schülerinnen und Schüler und ihre Deutschlehrerin Johanna Langer gespannt die fesselnd aufbereiteten Einblicke in vier verschiedene, interessante und aktuelle Jugendbüchern.

Besonders gut kam hierbei u. Die Klasse 7c ist dankbar für den Besuch und quittierte diesen mit einigem Applaus. Bei der Lesung wurden bereits einige Bücherwünsche für das vor- weihnachtliche Lesevergnügen geweckt.

Consort in Kanada besucht. Der Austausch fand vom September bis zum Beiden Gruppen wurde von den kanadischen Gastgebern ein abwechslungsreiches und umfangreiches Programm geboten neben der Teilnahme am Unterricht z.

Das eigene Auto — ein Auslaufmodell? Dieser Fragestellung widmete sich Prof. Sicherheit, geringe Störungen, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit.

Trotzdem dominiere in den Städten nach wie vor das Auto. Urbanisierung, demografischer Wandel, wachsende Mobilität, Klimawandel.

Die Umkehrung der Bevölkerungspyramide seit den 50er Jahren mache es zudem nötig, die Menschen auch im Alter so lange wie möglich mobil zu halten.

Doch welche Lösungsansätze sind denkbar? Ein besonderes Potential sieht sie in den immer beliebter werdenden Pedelecs und E-Bikes, wobei hier allerdings entsprechende Radschnellwege geschaffen werden müssten.

Vielmehr sei in den Blick zu nehmen, welche zusätzlichen Dienstleistungen benötigt werden, wobei ein breites Netz an Ladestationen mit einheitlichen Standards oberste Priorität haben müsste.

Verschiedene Verkehrsmittel wie Bus, Bahn, Flugzeug und Auto könnten zudem vernetzt und geteilt werden. Markus Horz den Kontakt zu Prof.

Schäfer hergestellt, die sich hier wie viele andere Experten ehrenamtlich engagiert. Dezember mit einem Vortrag von Prof.

Insgesamt waren rund 4. Auch dieses Sprachturnier trägt dazu bei, Brücken zwischen den Nationen zu bauen. Die Enttäuschung nach dem Ausscheiden in der k.

Wer wollte, konnte im Europa-Park mit dem Blue Fire Megacoaster und anderen Achterbahnen der Superlative fahren, oder die Shows und europäischen Themenbereiche anschauen.

Leonie und Anna-Maria haben Russischschüler aus verschiedenen Ländern kennengelernt, mit denen sie in Verbindung bleiben wollen. Bei der nächsten Runde des Wettbewerbs möchten die Schülerinnen auf jeden Fall wieder mitmachen.

Nach Russland können sie übrigens trotzdem fahren: Auch bei dieser Fahrt geht es darum, den Jugendlichen neben der Fremdsprache mehr über Russland und seine Bewohner sowie über die Kultur und Geschichte zu vermitteln.

Ihr besonderer Dank hierfür galt der Fachschaft Evangelische Religion für die Organisation, aber auch der Wilinaburgia für die finanzielle Unterstützung.

Jahrhundert seine Stimme gegen den Papst und die Kirche erhoben, als er am Ende des Hochmittelalters deren Machtmissbrauch und die Verelendung breiter Bevölkerungsschichten — insbesondere der Bauern - registrierte.

Seine Ideen erreichten über Studenten den Kontinent und wurden hier von Johannes Huss aufgegriffen, der bereits eine Predigt in tschechischer Sprache gehalten habe.

Die Referentin betonte, dass die Übersetzung der Bibel aus dem Lateinischen als wichtiges Element der Reformation nicht von Luther erfunden wurde, da bereits Wicliff und Huss Übersetzungen ins Englische und Tschechische vorgenommen hatten.

Im Gegensatz zu diesen beiden Reformatoren habe Nikolaus von Kues , der spätere Bischof von Brixen, eine Reformation unter Anerkennung des Papstes versucht, sei jedoch gescheitert.

Gleich vier Reformatoren hätten dann zu Beginn des Jahrhunderts ihre Stimme erhoben, so Ute Brand-Berg, wobei Thomas Müntzer — dieser habe bereits 2 Jahre vor Luther eine Messe in deutscher Sprache gehalten - ihrer Auffassung nach totgeschwiegen werde.

Lenker und Denker der Reformation und die eigentlich treibende Kraft sei jedoch Philipp Melanchthon gewesen, so die Referentin. Am Freitag, dem letzten Tag der diesjährigen Projektwoche, ging in diesem Zusammenhang das "Class blog 12a" mit Informationstexten, eigenen Gedichten und einem selbst produzierten Video online.

Für alle Interessierten ist die entstandene Webseite hier einzusehen. Auf Weilburger Seite häuften sich hingegen die Abstimmungs- und Abspielfehler.

Ein Pass in die Schnittstelle der Viererkette des Philippinum eröffnete dann dem torgefährlichsten Dauborner Spieler prompt den nötigen Freiraum, den dieser eiskalt zum 1: So blieb es beim verdienten Pausenstand von 1: Die körperliche Unterlegenheit des Philippinum machte sich auch in vielen verlorenen Zweikämpfen bemerkbar, sodass man dem Gegner zwei weitere Treffer gestatten musste.

Als das Spiel bereits entschieden war, begann die stärkste Phase der Weilburger Jungs, die nun plötzlich mit viel Biss um jeden Ball fighteten und mit präziserem und druckvollerem Spiel auf den Anschlusstreffer drängten.

Das Engagement war jedoch nicht von Erfolg gekrönt, sodass mit dem Abpfiff ein ernüchterndes 0: Gleichzeitig ist man in einer halben Stunde am Mittelmeer.

Zunächst freuten sich die Teilnehmer auf den Hinaustausch bei den spanischen Austauschpartnern und deren Familien, der bereits vom Im März des nächsten Jahres werden dann die spanischen Schüler nach Weilburg kommen, um ihre Austauschpartner wiederzusehen und deren Familien kennenzulernen.

Am Nachmittag wurden sie bei sommerlichen Temperaturen von ihren Austauschschülern an der Schule freundlich in Empfang genommen.

Von einem kleinen Bergdorf im Landesinneren bis zu international bekannten Urlaubsorten wie Blanes oder Lloret de Mar an der Costa Brava war alles vertreten.

Die deutschen Schüler stellten mit Begeisterung fest, dass der Schultag hier erst um 9. Allerdings müssen die Austauschpartner, anders als in Deutschland, bis Das Wochenende verbrachten die Schüler in ihren Gastfamilien.

Sie unternahmen Ausflüge, trafen sich mit Freunden, lernten die Kultur und die Familien besser kennen. Der Sonntag, der 1. Oktober, war ein besonders wichtiger Tag aufgrund des Unabhängigkeitsreferendums von Katalonien.

Dies war auch für die deutschen Schüler sehr interessant, da sie ein aktuelles, politisches Geschehen hautnah miterleben konnten.

Dieses Ereignis wurde medial weltweit beobachtet. So hatten die deutschen Schüler teilweise regen Kontakt mit den Familien in Deutschland, die natürlich wissen wollten, was genau in Katalonien passiert.

Am Montag trafen sich dann alle in der Schule wieder und erzählten sich aufgeregt von den neuen Eindrücken des Wochenendes. Am nächsten Tag war eigentlich der Unterrichtsbesuch für die deutschen Schüler geplant.

Allerdings fiel die Schule aufgrund eines landesweiten Streiks in Katalonien wegen des Referendums aus.

Alle Institutionen und Geschäfte blieben an diesem Tag geschlossen. Die Verkehrsbetriebe stellten ihren Dienst fast komplett ein. Viele Schüler nutzten diese Umstände, um sich noch einmal mit ihren neuen Freunden zu treffen und auch die Gastfamilien besser kennenzulernen.

Der Mittwoch war einer der schönsten Tage. Am nächsten Tag wurde die Zeit vor dem Abflug genutzt, um die Schulbesichtigung und den ausgefallenen Unterrichtsbesuch von Dienstag nachzuholen.

Nach herzlicher Verabschiedung mit Tränen und einer kleinen Buspanne, die schnell behoben wurde, erreichten alle pünktlich den Flughafen und kamen wohlbehalten in Deutschland an.

Nun ist es an den deutschen Schülern, sich im März als Gastgeber zu behaupten und den spanischen Schülern die deutsche Kultur näherzubringen.

Am Mittwoch konnten wir die Altstadt von Trier unter stadtgeographischen Gesichtspunkten erkunden. Hierzu wurden im Vorfeld Referate vorbereitet, die eine Einordnung in die Stadtentwicklungsphasen der Stadt ermöglichten.

Danach durften wir einen Termin im Stadtplanungsamt der Stadt wahrnehmen, bei dem die aktuelle Situation der Stadtentwicklung mit besonderem Augenmerk auf den militärischen Konversionsflächen der Stadt im Zentrum stand.

Am Donnerstag ging es von unserer Unterbringung, der Jugendherberge in Weiskirchen, weiter ins Saarland, nach Völklingen und Saarbrücken. Im Anschluss eilten wir zu einem Termin im Europaministerium in Saarbrücken.

Hier wurden wir von Herrn Dr. Niedermeyer empfangen und zur besonderen Situation der europäischen Grenzregion SaarLorLux informiert. Hier versucht man, die Probleme und Chancen dieser grenzüberschreitenden Region durch Zusammenarbeit zu koordinieren.

Der Leistungskurs Erdkunde möchte sich hiermit noch einmal herzlich bei der Wilinaburgia bedanken, die mit einer Unterstützung die Exkursion bezahlbarer gemacht hat!

Ab sofort können auch die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Philippinum Experimente mit Mechanik, Elektrizität und Optik machen und sich handwerklich betätigen.

Der neu eröffnete Forscherraum im naturwissenschaftlichen Trakt der Schule bietet jungen Tüftlern ein breites Betätigungsfeld. Stefan Ketter stellte besonders das finanzielle Engagement der Wilinaburgia heraus, die mit insgesamt Euro die Anschaffung der Inneneinrichtung ermöglicht hat.

Stadtrat Matthias Knaust, der Vertreter von Bürgermeister Johannes Hanisch, zeigte sich erstaunt darüber, welche enormen Fortschritte das Gymnasium seit seinem eigenen Abitur an der Schule im Jahr gemacht habe.

Er betonte, dass dieses Projekt einer modernen Pädagogik entspreche. Wichtig für einen solchen Raum sei, dass nicht immer alles weggeräumt werden müsse und das die Schülerinnen und Schüler Dinge, die sie selbst angefertigt haben, mit nach Haus nehmen könnten.

Chirurg, Rechtsanwalt, oder doch lieber Architekt? Direkt an die Hochschule, oder doch erstmal eine duale Ausbildung?

Im Rahmen einer Projektwoche hatten die Schülerinnen und Schüler des Weilburger Gymnasiums Philippinum die Gelegenheit, berufliche Richtungsentscheidungen wie diese zu klären.

Hier konnten Sie aus erster Hand erfahren, wie der Tagesablauf eines Maschinenbauingenieurs aussieht, wieviel Freizeit einem Rechtsanwalt neben seiner beruflichen Tätigkeit noch bleibt oder wie hoch das monatliche Einkommen eines Journalisten tatsächlich ist.

Acht Berufstätige aus begehrten Berufen waren zu diesem Zweck ans Weilburger Gymnasium gekommen und berichteten den Jugendlichen aus ihrem beruflichen Alltag.

Zum Teil konnten sich die Schülerinnen und Schüler auch praktisch an den Aufgaben dieser Berufe ausprobieren: Im Workshop von Grundschullehrerin Isabelle Schmidt mussten sich die Jugendlichen überlegen, wie man Grundschülern das Lesen der Uhrzeit beibringt; bei Architektin Irmtraud Swoboda konnten sie dagegen ein Traumhaus entwerfen.

Bei einem Besuch im Berufsinformationszentrum recherchieren die Jugendlichen Hintergrundinformationen zu verschiedenen Berufsbildern und lernen die zuständigen Berufsberater kennen.

Mit Experten üben sie, wie man bei Bewerbungstests einen guten Eindruck hinterlässt und auf welche Verhaltensregeln man bei Vorstellungsgesprächen achten sollte.

Als Abschluss stellten sie dann im Rahmen eines Plakatwettbewerbes ihren persönlichen Traumberuf vor — mit all jenen Informationen, die sie im Laufe der Woche sammeln konnten.

Auch die zwölften Klassen konnten sich im Rahmen der Projekttage über verschiedene Bildungswege nach dem Abitur informieren. Vertreten waren unter anderem die Studienberater der umliegenden Hochschulen, die Berufsberater der Agentur für Arbeit und eine Personalexpertin der Partnerfirma Siemens.

Eine schülernahe und motivierende Perspektive ergab sich zudem durch die Einbindung früherer Abiturienten. Neun Ehemalige, die selbst erst in den letzten sechs Jahren ihr Abitur am Philippinum absolviert hatten, waren dem Ruf an ihre alte Schule gefolgt und berichteten aus persönlicher Erfahrung über verschiedene Studiengänge, studentischen Alltag — oder auch über ihre Zeit als Au Pair in Kanada.

Insbesondere die Begegnungen mit den Ehemaligen, so betont Projektleiter Dr. Das Gymnasium Philippinum bedankt sich dafür sehr herzlich bei allen Referentinnen und Referenten sowie beim Ehemaligenverein Wilinaburgia und der Elterninitiative Schule und Freizeit.

Die Mädchen an seiner neuen Schule durchkreuzen seinem Vorsatz jedoch schnell: Sprache, Handlungsgestaltung und die Thematik traf die Lebenswelt der Schüler und Schülerinnen, die die Darstellung der Theatergruppe mit sattem Applaus belohnten.

Mit der Theateraufführung möchte die Schule präventiv auf die steigende Handygewalt zwischen Schülerinnen und Schülern eingehen.

Mädchen und Jungen sollen sensibilisiert werden, wie sich Opfer von Cyber-Mobbing fühlen und welche strafbaren Handlungen Cyber-Mobbing beinhalten kann.

Und es ist wichtig, die Schülerinnen und Schüler für das Thema zu sensibilisieren und klare Regeln im Umgang zum Beispiel mit dem Smartphone zu vereinbaren, so weiter Stefanie Kanthak, die für die inhaltliche Ausgestaltung der Projektwoche zuständig ist.

Warum ist das Thema so wichtig? So können die meist anonymen Täter über einen langen Zeitraum auf Videoplattformen oder in Chatrooms ihre Opfer mit verbaler Gewalt quälen.

Die Folgen von Cyber-Mobbing können schwerwiegend sein: Sie reichen von der Beschädigung des Selbstwertgefühls und der Angst vor der Schule über psychische Probleme und Depressionen bis hin zur sozialen Isolation.

In schlimmen Fällen kann es zu Essstörungen, selbstverletzendem Verhalten und sogar Selbstmordabsichten kommen. Warum handeln Täter so? Wie geht es den Opfern?

Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Diese und ähnliche Fragestellungen wurden thematisiert und im weiteren Verlauf der Projektwoche vertieft.

Frank Bröckl Der Winter kann kommen! Zumindest die Fledermäuse in der Umgebung des Gymnasium Philippinum können der kalten Jahreszeit gelassen entgegen blicken.

Bei ihrer intensiven Beschäftigung mit den Tieren war ihnen aufgefallen, dass Fledermäuse in den heimischen Gefilden immer seltener vertreten sind.

Schulleiter Stefan Ketter zeigte sich sehr erfreut über das Engagement der beiden jungen Damen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten sich im Vorfeld Sponsoren suchen, die jede in der vorgesehenen Zeit von 30 Minuten absolvierte Runde mit einem zuvor vereinbarten Geldbetrag honorieren.

Da bei der Sanierung der Sportanlage zum Leidwesen der Schule die m-Bahn weggefallen war, hatten die Sportlehrerinnen und Sportlehrer auf dem neuen Kunstrasen mit Pylonen eine m-Runde abgesteckt.

Nicht wenige Kinder mussten ihrem euphorischen Beginn mit einem zu schnell gewählten Anfangstempo Tribut zollen und nach kurzer Zeit eine erste kleine Gehpause einlegen.

Doch allen war der Ehrgeiz anzumerken, in der halben Stunde an der für die eigene Klasse vorgesehene Station möglichst viele Gummiringe als Nachweis für die gelaufenen Runden einzusammeln.

Für einen zusätzlichen Motivationsschub beim Start der sechsten Klassen um Am Ende der Laufzeit schlugen für Stefan Ketter stolze 20 Runden zu Buche, mit denen er seine Sponsoren — den Gymnasialschulverein und die Wilinaburgia — um jeweils Euro erleichterte.

Noch teurer wurde es für den Verein der Ehemaligen und Freunde des Gymnasiums dann im letzten Block um Schulsportleiter Christof Trümner zeigte sich am Ende mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden.

Wer denkt bei einem Brötchen an die Physik des Teigs als hochelastisches Netzwerk oder bei einer Wurst an feste komplexe Emulsionen?

In der Aula des Komödienbaus startete die Vilgis zu Beginn seines Vortrags. Warum kracht die Kruste eines Brötchens?

Vilgis auch hier keine Antwort schuldig. Ob die Darlegung der physikalischen Unterschiede zwischen Leber- und Fleischwurst gegen Ende des Vortrags Auswirkungen auf das Ernährungsverhalten des Publikums haben wird?

Die naturwissenschaftliche Vortragsreihe findet am 9. November mit dem Vortrag von Prof. Mit einer weiteren Mitmachaktion hat die Fachschaft Evangelische Religion die Reformation im Jubiläumsjahr erneut in das Bewusstsein der Schulgemeinde gerückt.

Im Eingangsbereich vor dem Kletterbaum malten Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassenstufen am Ausgelegte Folien informierten die Kinder und Jugendlichen über das Symbol und die Bedeutung der unterschiedlichen Farben.

Im Zentrum findet sich ein schwarzes Kreuz, eingebettet in ein rotes Herz. Die Fachschaft Evangelische Religion bedankt sich beim Gymnasialschulverein für die finanzielle Unterstützung der Aktion.

Insgesamt 9 Mannschaften hatten für das Turnier gemeldet. Nach zerfahrenem Auftakt markierte Constantin Zugmann mit dem Knie das wichtige 1: Bereits in der zweiten Minute vollstreckte Abwehrspieler Milan Weber aus kurzer Distanz nach einem flach und scharf vor das Tor gespielten Eckball.

Beim Ehrentreffer für Runkel rutschte dem ansonsten glänzend aufgelegte Luca Röth bei seinem einzigen Fehler im Turnier ein Schuss von halbrechts unglücklich durch die Beine.

Blasius aus Frickhofen, gelang es den Weilburger Jungs, ihre bis dahin beste Leistung abzurufen. Kurz darauf sorgte der Weilburger Angreifer mit einem Volleyschuss aus kurzer Distanz für das beruhigende 2: Eine verunglückte Kopfballabwehr ins eigene Tor von Linus Armbruster zum 1: Als die Limburger einen Konter über die linke Seite zum 1: Die Weilburger Jungs steckten jedoch nicht auf, mobilisierten ihrerseits die letzten Reserven und kamen kurz vor dem Abpfiff durch Constantin Zugmann noch zum 1: Im ersten Akt lernen die Zuschauer bei den letzten Proben der Gruppe Fred Graham kennen, einen eher erfolglosen Produzenten, der die Hauptrolle seines Stückes mit sich selbst besetzt hat.

Trotz ihrer Scheidung vor einem Jahr fühlen sich Fred und Lilli noch immer zueinander hingezogen und erinnern sich schwärmerisch an ihre bescheidenen Theateranfänge.

Als sie den Irrtum bemerkt, wandelt sich ihre anfängliche Freude, durch die ihr bewusst wird, dass sie Fred noch immer liebt, in Zorn und sie weigert sich weiterzuspielen.

Fred versucht seine Ex-Frau mit Hilfe zweier Ganoven dazu zu zwingen. Durch einige glückliche Wendungen finden Fred und Lilli doch noch zueinander und es kommt zum Happy End.

Folgende Schülerinnen und Schüler glänzten bei den Aufführungen am September als Darsteller in wechselnder Besetzung: Dort messen sich Anna-Maria und Leonie dann mit allen anderen Gewinnern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, um vielleicht eine mehrtägige Russlandreise zu gewinnen.

Der Bundescup feiert in diesem Jahr Jubiläum, denn er findet zum zehnten Mal statt. Das Projekt wird auch gefördert vom Goethe-Institut, dem Deutschen Russischlehrerverband und anderen Organisationen, die damit Brücken zwischen den Nationen bauen wollen.

Wie veränderte die Reformation den Alltag der Menschen? Dieser Fragestellung ging Privatdozent Dr. Sein besonderer Dank galt der Fachschaft evangelische Religion für die Organisation der Veranstaltung und der Wilinaburgia für die Finanzierung.

Ortmann und er stellte heraus, dass besonders die Antike und der Mensch neu entdeckt wurden. Doch woran merkten nun die Menschen des Jahrhunderts nach Ausbreitung der Reformation, dass sie evangelisch sind?

Während der Verzicht auf liturgische Gewänder, der Gottesdienst in der Volkssprache und der Gemeindegesang lediglich das Glaubensleben der Menschen veränderten, bedeutete die Verringerung der Feiertage und Heiligenfeste mehr Arbeit und die Abschaffung von Wallfahrten führte sogar zu wirtschaftlichen Einbrüchen in Städten und ganzen Regionen, da die Pilger ausblieben.

Schulleiter Stefan Ketter überreichte Dr. Hier durften alle 5. Klassen eine besondere Unterrichtseinheit erleben: Während der minütigen Vorführung konnten sie anschaulich die Planeten in unserem Sonnensystem, die Entstehung von Tag und Nacht sowie den Aufbau des Sonnensystems bestaunen, eine perfekte Ergänzung zu den Inhalten des Erdkundeunterrichts!

Auch Sternbilder wurden am künstlichen Himmel projiziert. Die Schülerinnen und Schüler waren von der Erfahrung begeistert!

Die Fachschaft Erdkunde möchte sich nochmals herzlich beim Schulplanetarium bedanken und freut sich auf den nächsten Besuch in zwei Jahren!

Sieger eines Wettkampfes wurde, wer zwei der drei Punkte aus Jungen- und Mädchen-doppel sowie einem gemischten Doppel gewinnen konnte. Spielfreie Schülerinnen und Schüler stellten neutrale Schiedsgerichte.

GPW-Mannschaftsbetreuer und Turnierleiter Jan Hooss zeigte sich sehr zufrieden mit dem Abschneiden seines Teams und lobte das faire harmonische Verhalten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer während dieses gemischten Wettkampfes.

Staaden die Mädchen und Jungen in der voll besetzten Aula der Schule. Die Organisation hat seitdem mehrere Schulen — darunter eine Schule für Gehörlose und eine für Körperbehinderte — sowie ein Waisenhaus saniert beziehungsweise neu gebaut und betreut zur Zeit rund Kinder unter dem Dach der Welt.

September werden nun alle Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums sowie Freiwillige aus höheren Klassenstufen und auch Mitglieder des Kollegiums auf einer markierten m-Strecke im Weilburger Stadion 30 Minuten lang für den guten Zweck ihre Runden drehen.

Im Vorfeld haben sie sich bis dahin Sponsoren gesucht, die jede gelaufene Runde mit einem vorher vereinbarten Geldbetrag honorieren.

Während die fünften Klassen bereits um 8. Seit erliefen Mitglieder der Schulgemeinde in den von der Fachschaft Sport organisierten Veranstaltungen bereits über Nachdem alle Klausuren geschrieben waren,unternahm die AG Hochschulstudium am Nun wollten die AG-Teilnehmenden ihre theoretischen Kenntnisse kurz vor den Ferien durch praktische Erfahrungen vertiefen.

Anhand des Kunst-Gebäudes nahm die Gruppe den räumlichen Aufbau eines universitären Instituts- und Seminargebäudes genauer unter die Lupe.

Dort unternahm die Gruppe eine Audio-Führung durch das gesamte Gebäude und machte sich mit der Bibliothekssystematik vertraut. Zum Ende der Exkursion war man sich einig: Das erste Semester kann kommen!

August , die Kubacher Kristallhöhle. Zuerst bekamen wir eine Einführung von Michael Volkwein. Er ist Diplomgeograph und arbeitet unter anderem für den Geopark Westerwald-Lahn-Taunus, mit welchem unsere Schule seit zwei Jahren kooperiert.

Er klärte uns über die Funktion und die Aufgaben des Geoparks auf. Danach wurden wir von einem ehemaligen Schüler des Philippinum durch die Höhle geführt, um die geologische Entstehung von Karsthöhlen näher zu verstehen.

Carmen Rau Der Ev. Ihr Mut, Din-ge zu sagen und zu tun, die anderen insbesondere der damaligen katholischen Amts-kirche, aber auch anderen Mächtigen jener Zeit nicht gefallen haben, mit denen sie angeeckt sind und sich unbeliebt gemacht haben.

Damit diese Botschaft auch verstanden werden kann, haben sie zusätzlich zur Bepflanzung noch Hinweisschilder angebracht. Auf denen ist zu lesen: Komm raus aus deiner Komfortzone: Dass Goethes Drama Faust mitunter schwer zu verstehen ist, dürften wohl etliche Schülerinnen und Schüler leidvoll am eigenen Leibe erfahren haben.

Die eigens für das Stück inszenierte Rahmenhandlung einer Teufelsschule, in welcher der Teufelslehrer seinen gelehrigen Schülern Goethes Werk als Lehrstück für die Manipulationskünste Mephistos entfaltet, dürfte den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 13 gewiss neue Interpretationsmöglichkeiten eröffnet, neue Denkansätze geliefert und zum Verständnis des Gesamtdramas beigetragen haben.

Neben dem Teufelslehrer, der immer wieder interaktiv die Zuhörerschaft in das Theaterstück integrierte und dabei derb, direkt und häufig humorvoll in Umgangssprache parlierte, kamen auch die klassischen Elemente des Dramas nicht zu kurz: Auffallend war zudem die nahezu spartanische Verwendung von Requisiten, Voigt setzte stattdessen vermehrt auf den Einsatz seiner Stimme und seiner Körpersprache.

Goethes Drama auf knapp 90 Minuten zu kürzen, ist bereits eine grandiose Leistung, es ist aber mindestens genauso schwierig, diese Zeit dann so auszufüllen, dass beim Zuschauer keine Langeweile aufkommt.

Von diesem Umstand war die Aufführung weit entfernt, wenngleich besondere Momente sicher in Erinnerung bleiben werden, beispielsweise der aus einem Luftballon geknotete schwarze Pudel, welcher sich mit lautem Knall in Mephisto verwandelt.

Das Interesse der Schülerschaft zeigte sich im Anschluss auch in der minütigen Nachbesprechung, in welcher der Schauspieler neben Fragen zur Genese des Stückes und seinem persönlichen Werdegang auch Interpretationsansätze kompetent und schülernah zu beantworten wusste.

Voigts Fazit am Ende der Aufführung lautete: Jeder Mensch hat die Wahl, sein Leben bzw. So habe, glaubt der Schauspieler, auch Faust eine Wahl gehabt, aus dem Bündnis mit Mephisto auszusteigen.

Diesen Denkansatz nahmen die Schülerinnen und Schüler mit nach Hause und bedachten den Künstler und seine Interpretation des Werkes mit langanhaltendem Applaus.

Schulleiter Stefan Ketter überreichte ihm in einem Informatikraum der Schule eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis. Der Jugendwettbewerb Informatik ist ein neues Wettbewerbsformat, dass sich an Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 5 wendet, die erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten.

Auch ohne Kenntnisse einer Programmiersprache können die Teilnehmer nach einer Einführung einfache, aber auch anspruchsvolle Aufgaben lösen, da das Programmieren durch Zusammenschieben von Bausteinen zu ganzen Programmen erfolgt.

Der eigentliche Wettbewerb bietet dann spannende und alltägliche Aufgaben aus der Programmierung, die von der Art an Wettbewerben wie den Informatik-Olympiaden angelehnt sind.

Er würdigte auch das Engagement des ehemaligen Referendars Danilo Magdeburg, der Jakob Wagner in der Klassenstufe 9 bei seiner Teilnahme im Frühjahr unterstützt und betreut hat.

Man schaue in das Tal und zurück auf den langen Weg, den man bewältigen musste. Die Erkenntnis, den Aufstieg bewältigt zu haben, mache glücklich und stolz.

Zusammen mit euren Mitschülern bildet ihr eine Seilschaft. Wie es den Eltern gehen mag, könne sie gut nachempfinden, denn ihre Kinder hätten alle am Philippinum den Weg zum Abitur in Angriff genommen.

Die Abiturientinnen und Abiturienten des letzten Schuljahres seien der beste Beweis dafür, dass dieser auch zu schaffen sei.

Während die Fünftklässler erstmals ihre Klassenräume in Beschlag nahmen, nutzten die Wilinaburgia in Person des ersten Vorsitzenden Eugen Rudolf Ancke sowie der Gymnasialschulverein und der Schulelternbeirat noch die Gelegenheit sich vorzustellen und ihre Aktivitäten zur Unterstützung der Schule zu erläutern.

Anerkennende Worte galten auch den Damen des Sekretariats und den beiden Schulhausverwaltern für die Organisation im Vorfeld. Bei der Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier handelte es sich um das Bundesfinale eines renommierten Debattierwettbewerbs.

Im Mittelpunkt stehen dabei stets aktuelle europapolitische Themen — diesmal etwa die Frage, wie sich der europäische Binnenmarkt dem digitalen Zeitalter anpassen müsse.

Nebenbei wurde den Jugendlichen ein kulturelles Begleitprogramm geboten — unter anderem eine Stadtführung und ein Besuch des Stadtmuseums Wiesbaden.

Sie erarbeiteten die Unterschiede zwischen Deutschland und Sambia und präsentierten ihre Ergebnisse beim Abschlussfest der Projektwoche An ihrem Stand zeigten sie zu Informationen über Kinderarbeit in Sambia.

Hier ging es insbesondere um den Tagesablauf eines auf einer Tabakplantage bzw. Dabei wurde auf die Gefahren dieser Kinderarbeit z.

Gesundheitsschädigung — Nikotinvergiftung aufmerksam gemacht. Neben einem Sprachkurs in der Landessprache und Flyern über die Arbeit der Kindernothilfe wurden Spenden gesammelt, mit denen ein Projekt der Kindernothilfe unterstützt wird.

Selbsthilfegruppen, Kleinkredite Die Projektidee wurde von der Kindernothilfe als Spendenprojekt-Beispiel aufgegriffen und mit einigen Fotos der Schüler online gestellt.

Am Donnerstag, den Juni wurden Eier gelegt. Grund war kein entlaufenes Huhn, sondern die Aufgabe der Physik-Challenge. Diesmal bestand die Herausforderung darin, ein Gefährt zu bauen, das alleine mit potenzieller Energie ein Ei an einer Sperrzone vorbei zu einem bestimmten Punkt transportiert und dort zielgenau abgelegt.

Die Physik-Fachschaft führt die Physik-Challenge jährlich durch. Im Bundeswettbewerb Informatik bekam Fabian Riewe in der 2.

Preis zuerkannt, Maximilian Breithecker schaffte mit dem 1. Preis hier sogar den Einzug in die Endrunde der besten 28 Teilnehmer und dies bei Startern in der 1.

Jakob Wagner gewann beim Jugendwettbewerb Informatik bundesweit für die Klassenstufen 9 und 10 einen ersten Preis. Carla Schuld und Philipp Epstein 12e wurden darüberhinaus auf Landesebene mit dem 2.

Platz in der jeweiligen Jahrgangswertung. Schulleiter Stefan Ketter bedankte sich zu Beginn der Veranstaltung sehr herzlich bei der gesamten Schulgemeinde, die das Philippinum beim Abschlussfest am Tag zuvor in herausragender Weise der Öffentlichkeit präsentiert habe.

Julitta Kerkesner hat nun ihr Freiwilliges Soziales Jahr beendet und sich hier besonders bei der Betreuung der Ganztagesklasse vorbildlich engagiert, wie auch von Klassenlehrerin Anke Hartmann betont wurde.

Im kommenden Schuljahr wird die Schule sogar zwei derartige Stellen vergeben. Leslie Ruttman-del Carpio, die nach ihrem Examen seit Februar mit einem Vertretungsvertrag weiter unterrichtet hatte, war aus Krankheitsgründen verhindert.

In seiner ruhigen, sachlichen und besonnenen Art habe er immer das Wohl der Schülerinnen und Schüler im Blick gehabt.

Auch der Personalrat dankte Peter Wabnik für sein 27jähriges Engagement an der Schule und wünschte einen erfüllten Ruhestand bei guter Gesundheit.

Nachdem Schulleiter Stefan Ketter seinen Kolleginnen und Kollegen schöne Ferien gewünscht hatte, klang der letzte Unterrichtstag des abgelaufenen Schuljahres beim traditionellen Umtrunk in der Mensa stimmungsvoll aus.

Die Teilnehmer mussten zu Problemen aus der Graphentheorie und der Kryptographie, deren Inhalte deutlich über den normalen Lehrplanstoff hinausgingen, Lösungen entwickeln sowie ihre Algorithmen in einer Programmiersprache implementieren und erläutern.

Der Erfolg dieser drei Nationalmannschaften dauerte auch im Frankreich gewann das Endspiel mit 4: Für Titelverteidiger Deutschland war die Weltmeisterschaft bereits nach der Gruppenphase beendet gewesen.

Beide traten mit ihren Nationalmannschaften die Abreise nach dem Achtelfinale an. Die Niederlande gewann dann das Spiel um Platz drei gegen Brasilien.

Nach regulärer Spielzeit stand es 0: Lionel Messi blieb nur die Vizeweltmeisterschaft und die Auszeichnung als bester Spieler dieser Weltmeisterschaft.

Für Deutschland war es der vierte Weltmeistertitel. Damit zog die deutsche Nationalmannschaft mit Italien gleich. Rekordhalter ist Brasilien mit fünf Weltmeisterschaften.

Das Siegtor erzielte Andres Iniesta.

Es hätte ihn als Bobfahrer sonst nie gegeben. Er ist ambitioniert, gilt casino petersbogen öffnungszeiten Hoffnungsträger, träumt von Olympischen Spielen. Gerd Müller wollte weder Kaiser noch Präsident sein, und seinem Denkmal wollte er nicht begegnen. Und nach dieser 1 Minute und 46,16 Sekunden ist dann nichts mehr so wie es vorher war. Hier gelang es, mit einer etwas defensiveren Grundaufstellung und geringer Fehlerquote im Passspiel den Beste Spielothek in Breitendorf finden von Beginn an unter Druck zu setzen und die gefährlichen Konter der schnellen Moorhuhn 1 download Stürmer im Keim zu ersticken. Einfach mal schauen will er. Dabei wurde auf die Gefahren dieser Kinderarbeit z. Überzeugend wurden dessen Welleneigenschaften den Kostenlose internet spiele im Experiment vor Augen geführt. Aber diese Laufbahn wurde jäh zerschlagen, als Backeshoff den Klub im Sommer wegen der schlechten finanziellen Prognose aus der Bundesliga abmeldete. Deswegen betrachtet sie die Punktspiele der Männer aus dem Blickwinkel der Trainerin und kommt zu dem vernichtenden Urteil: Einer der schwierigsten Auftritte des Lebens für ihn. Mega Joker – en norsk klassiker fra Casumo kasino der Besteigung eines Hochofens war natürlich immer auch ein wenig Höhenangst dabei, aber der Blick von oben war einzigartig und wird unvergesslich bleiben.

0 thoughts on Spanische torschützenliste

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *